08.10.2018 - 16:17 Uhr
AmbergOberpfalz

Kemeter-Tafel verunstaltet

Erst vor ein paar Wochen hat die Amberger SPD die Gedenktafel für Franz Xaver Kemeter enthüllt. Jetzt haben Unbekannte das Schild mit einem Nazi-Aufkleber verunstaltet.

In der Seminargasse in Amberg erinnert eine Gedenktafel an den von den Nazis ermordeten ehemaligen Amberger SPD-Vorsitzenden Franz Xaver Kemeter. Das passt offenbar nicht jedem.
von Uli Piehler Kontakt Profil

Kemeter war von 1922 bis 1933 Vorsitzender der SPD in Amberg. Im Juli 1944 haben Nationalsozialisten ihn im Konzentrationslager Majdanek ermordet. Laut Polizeipräsidium Oberpfalz schritten die Unbekannten bereits in der Zeit zwischen Freitag, 28. bis Sonntag, 30. September, zur Tat. Auf der Gedenktafel an der SPD-Geschäftsstelle in der Seminargasse fand sich ein Aufkleber mit eindeutig rechtsextremer Botschaft. Weitere Aufkleber fanden sich in großer Zahl an den Büroschildern und Fensterscheiben.

"Das Aufbringen der Aufkleber stellt eine Sachbeschädigung dar. Die Kriminalpolizei Amberg hat die Ermittlungen aufgenommen", teilte die Pressestelle des Polizeipräsidiums mit. Auch die Fensterscheiben seien von der Aktion betroffen gewesen. Die Ermittler setzen jetzt auf Hinweise aus der Bevölkerung. "Da die Klebeaktion sicherlich längere Zeit in Anspruch genommen hat, könnte sie von Anwohnern oder Passanten bemerkt worden sein." Mitteilungen nimmt die Polizei unter 09621/8900 entgegen.

Bericht von der Enthüllung der Tafel

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.