23.04.2020 - 13:15 Uhr
AmbergOberpfalz

Kneipp-Anwendung daheim: Frische-Kick fürs Gesicht

Nicht nur jetzt in Zeiten der Corona-Pandemie braucht das Immunsystem die volle Unterstützung seines Besitzers.

Ein Gesichtsguss belebt die Haut, vertreibt Müdigkeit und lindert die juckenden Augen von Allergikern.
von Externer BeitragProfil

Der Kneipp-Verein Amberg hat einige Tipps zur Stärkung der Gesundheit auf Lager, die sich auch in den eigenen vier Wänden umsetzen lassen.

Erklärende Videoclips gibt es hier zu finden.

Für einen richtigen Frische-Kick empfiehlt der Kneipp-Verein den Gesichtsguss. Dafür benötigen wir entweder ein Gießrohr oder schrauben den Duschkopf ab, um einen ähnlichen Effekt mit dem Duschschlauch zu erzielen. Die Temperatur sollte bei dieser Kaltwasseranwendung zwar zwischen 16 und 18 Grad betragen, kann allerdings nach individuellem Temperaturempfinden angepasst werden. Wichtig ist es, dabei stets ruhig weiter zu atmen.

Wir setzen den Gießstrahl an der rechten Schläfe an und ziehen ihn quer übers Gesicht auf die linke Seite. Das Ganze je nach Empfinden noch einmal wiederholen. Nun führen wir den Wasserstrahl über die Nasenwurzel in die rechte Gesichtshälfte und bewegen ihn in Längsstrichen auf und ab in Richtung Ohr. In einem Bogen wechseln wir über die Stirn und die Nasenwurzel auf die linke Seite und gehen dort in kleinen Längsstrichen Richtung Ohr. Zum Abschluss umrunden wir das Gesicht dreimal gegen den Uhrzeigersinn und streifen das Wasser mit den Händen ab. Für einen Extraportion Frische legen wir die nassen Hände kurz in den Nacken.

Der Gesichtsguss wird angewendet zur Belebung, Straffung und Erfrischung der Haut. Er hilft außerdem gut bei Kopfschmerzen oder Abgeschlagenheit und bringt Erleichterung für die Augen nach langem Lesen oder Arbeit am Bildschirm - und in der Allergiezeit bei juckenden Augen. Vorsicht ist geboten bei akuter Stirn- und Nasennebenhöhlenentzündung.

Ein weiterer Kneipp-Tipp zum Nachmachen:

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.