01.06.2020 - 14:18 Uhr
AmbergOberpfalz

Kneipp-Tipps im Homeoffice: Augenbad für besseren Durchblick

Sanfte Abhärtung bietet das Trockenbürsten nach Kneipp. Und das Augenbad sorgt für Durchblick im Homeoffice. Der Kneipp-Verein Amberg wartet in der Coronakrise mit Tipps für die Fitness auf.

Eine Wohltat für müde und überanstrengte Augen: das Augenbad. Es ist auch im Homeoffice leicht zu bewerkstelligen.
von Externer BeitragProfil

Das Augenbad ist nach Angaben des Kneipp-Vereins ein Wundermittel für die Augen und die Abwehrkräfte der oberen Atemwege, also für den Stirn-Nasen-Nebenhöhlenbereich. Dazu füllt man eine Schüssel mit frischem Wasser (16 bis 18 Grad warm). Mit möglichst geöffneten Augen taucht man ins Wasser ein, schließt und öffnet die Lider mehrfach unter Wasser. Danach folgt ein kurzes Augenrollen, etwa 10 bis 20 Sekunden. Anschließend richtet man sich auf, streift das übrige Wasser vom Gesicht ab und klimpert noch zwei- bis dreimal mit den Lidern. "Das wirkt wie ein Scheibenwischer", so der Kneipp-Verein. Anfängliches kurzes Augenbrennen bessere sich nach dem zweiten und dritten Mal.

Weitere Frische-Tipps des Kneipp-Vereins

Amberg

Mit dem Trockenbürsten härtet man sich nicht nur ab, sondern gönnt seiner Haut auch Streicheleinheiten. Denn: "Ruhiges und sanftes Massieren bewirkt auch Entspannung und Wohlbefinden für Geist und Seele", so die Kneipp-Experten. Wer keine Bürste mit Naturborsten (nicht zu hart, nicht zu weich) hat, kann einen rauen, im Wäschetrockner getrockneten Waschlappen nehmen.

Das Trockenbürsten sollte am Morgen in einem gut gelüfteten Raum erfolgen - am besten am offenen Fenster. Man beginnt an der Außenseite des rechten Fußes und streicht mit Längsstrichen in Richtung Rumpf. Der Druck ist bei herzwärts geführten Strichen leicht zu verstärken, zurück geht es ohne Druck. Man fährt mit der Innenseite des rechten Fußes fort und bearbeitet wie beim anderen Bein die Haut nach oben. Oberschenkel und Po massiert man mit kreisenden Bewegungen der Bürste. In gleicher Weise wird das linke Bein ausgestrichen.

Auch bei den Armen wird mit der rechten Seite begonnen: vom Handrücken über die Außenseite bis zur Schulter. Danach wird die Arm-Innenseite ausgestrichen, ehe der Wechsel zum linken Arm erfolgt. Abschließend werden Bauch- und Brustbereich kreisförmig bearbeitet. Trockenbürsten sorgt für eine bessere Durchblutung der Haut: Sie wird rosig, warm und geschmeidig. Die Anwendung regt das Herz-Kreislauf-System und den Hautstoffwechsel an, reguliert den Blutdruck, ist venenstärkend, abhärtend sowie psychisch und körperlich aktivierend. Bei Hautverletzungen und entzündlichen Hauterkrankungen darf das Trockenbürsten nicht angewendet werden.

Info:

Wohltat für die Augen

Das Augenbad kann nach Angaben des Kneipp-Vereins Amberg täglich gemacht werden. Über diese Anwendung sagte Sebastian Kneipp: „Diese Augenbäder sind so schuldlos, dass sie bei Augengebrechen aller Art gebraucht werden können.“ Für überanstrengte, müde, trockene und tränende Augen kann das Augenbad eine Wohltat sein. Außerdem reinigt und stärkt es die Augen und die oberen Atemwege. Besonders hilfreich ist laut Kneipp-Verein das Augenbad für Allergiker, die in der Heuschnupfenzeit unter juckenden, brennenden und empfindlichen Augen leiden. Vorsicht ist geboten beim Grünen Star (Glaukom).

Trockenbürsten härtet ab und bietet der Haut Streicheleinheiten.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.