03.01.2022 - 11:23 Uhr
AmbergOberpfalz

Kommentar: Eine Gelegenheit, die man beim Bürgerspital ergreifen sollte

Der Bürgerrat ist ein Instrument, das der Politik in Amberg eine noch nie dagewesene Chance bietet, um zu zeigen, was die Demokratie kann, findet Wolfgang Ruppert. Allerdings muss der Stadtrat die Anliegen der Bürger ernst nehmen.

Wolfgang Ruppert kommentiert den Bürgerrat in Amberg.
von Wolfgang Ruppert Kontakt Profil
Kommentar

Ihr habt jetzt eine historische Chance. Nutzt sie! Damit meine ich euch, die Mitglieder des Amberger Stadtrats und Sie, Oberbürgermeister Michael Cerny. Sicherlich sitzt bei manchen der Groll über den Ausgang des Bürgerentscheids noch tief. Mein Tipp: vergesst es, das ist Geschichte, aus und vorbei. Vielmehr gilt es nun, das enorme Potenzial, das die Bürgerbeteiligung für das ehemalige Bürgerspital bietet, in vollen Zügen auszuschöpfen. Ohne Frage, mit dem Bürgerrat ist die Amberger Politik auf einem guten Weg. Die Art, wie die Mitglieder ausgewählt werden sollen, ist absolut lobenswert.

Am Ziel ist die ganze Sache aber noch lange nicht. Zusammensetzung des Expertenrats und das Gewicht, das man den Ideen aus dem Bürgerrat zumisst, sind die Stichworte. Jetzt geht es darum, konkret zu werden. Thorsten Sterk von Mehr Demokratie hat, meiner Meinung nach, gute und äußerst nachvollziehbare Vorschläge gebracht, wie man es schaffen kann, den beschlossenen Bürgerrat tatsächlich zu einem Instrument zu machen, das den Ambergern ein gewichtiges Mitspracherecht gibt.

Sicherlich werden sich nicht alle Empfehlungen des Experten umsetzen lassen. Das braucht es vielleicht auch gar nicht, um neue Wege zu beschreiten. Würde man sich deshalb aber mit einem Minimum an Bürgerbeteiligung zufriedengeben, täte man der Demokratie keinen Gefallen. Die Möglichkeit, die gerade mit den Händen zu greifen scheint, ist keine geringere, als dem Stillstand eine Absage zu erteilen und zukunftsweisende Wegmarken einzuschlagen, die den Amberger Bürgern eine noch bedeutsamere Stimme geben.

Experte spricht über mögliche und vertane Chancen des Amberger Bürgerrats

Amberg

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.