26.03.2020 - 16:48 Uhr
AmbergOberpfalz

Landrat Reisinger bittet um Materialspenden

Gummihandschuhe und Masken sind in der Coronakrise ein knappes Gut. Nun ruft auch Landrat Richard Reisinger die Bewohner und Firmen im Landkreis Amberg-Sulzbach dazu auf, dringend benötigtes Material zu spenden.

Vor allem FFP-Masken und Gummihandschuhe werden in der Coronakrise benötigt: Deshalb bittet Landrat Richard Reisinger nun um Spenden aus der Wirtschaft und der Bevölkerung.
von Kathrin Moch Kontakt Profil

Die Kapazitäten bei Schutzausrüstung sind begrenzt, deshalb bittet Landrat Richard Reisinger jetzt in der Coronakrise Unternehmen und Privathaushalte um Unterstützung. Der Landkreischef ruft dazu auf, entsprechendes Material wie Handschuhe und Masken aller Art zu spenden, damit sich das Personal in den Krankenhäusern und Heimen sowie Einsatzkräfte ausreichend schützen können. Zur Übergabe des Materials könne telefonisch unter 09621/39634 oder per E-Mail an katastrophenschutz[at]amberg-sulzbach[dot]de ein Termin vereinbart werden.

„Es ist immens wichtig, sowohl Patienten als auch unsere Hilfskräfte vor einer Ansteckung und Ausbreitung des Coronavirus zu schützen. Deshalb die Bitte, hierfür erforderliche Hilfsmittel wie Handschuhe und FFP-Masken zu spenden“, erklärte Reisinger in seinem Appell an Firmen und Privatpersonen. Der Landrat dankt schon jetzt allen, die mithelfen und „Herz zeigen“, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Landkreis Amberg-Sulzbach fungiert dabei als Sammelstelle für das Material und verteilt es anschließend an die Krankenhäuser und Einrichtungen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.