01.11.2019 - 12:26 Uhr
AmbergOberpfalz

Mann bekommt in Supermarkt in Amberg Falschgeld

Ein Mann beschwert sich in einem Supermarkt in Amberg. Eigenen Angaben zufolge wurde ihm dort an der Kasse Falschgeld ausgehändigt. Die Polizei warnt: Das ist derzeit nicht der einzige Fall.

In Amberg ist Falschgeld im Umlauf.
von Miriam Wittich Kontakt Profil

Ein Unbekannter wurde am Donnerstag, 31. Oktober, gegen 13.30 Uhr in einer Lidl-Filiale in Amberg vorstellig. Wie die Polizei berichtet, gab er dort an, bei seinem letzten Einkauf einen gefälschten Zehn-Euro-Schein als Rückgeld erhalten zu haben. Aus Kulanz behielten die Supermarkt-Mitarbeiter das Falschgeld ein und händigten dafür einen echten Zehn-Euro-Schein aus. Anschließend wurde die Polizei informiert.

Es gab bereits mehrere Fälle mit der Seriennummer dieser Banknote und es ist davon auszugehen, dass sich noch mehr im Umlauf befinden. "Die Banknote ist deutlich als Fälschung zu erkennen und wird im Internet auch als Spielgeld für Kinder verkauft", informiert Polizeihauptkommissar Christian Kerler. "Die Banknote wurde lediglich kopiert und auf der Rückseite ist sie deutlich mit dem Stempel ,Copy' gekennzeichnet."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.