27.01.2019 - 15:28 Uhr
AmbergOberpfalz

Musik, Tanz und Show bis weit nach Mitternacht

Die Narrhalla Rot-Gelb feiert 85. Geburtstag - und die Stadt stößt beim gemeinsamen Galaball am Samstagabend im Kongresszentrum mit an. Die Besucher genießen Tanz, Show und Musik bis weit nach Mitternacht.

Der Schautanz der Schautanzgruppe der Narrhalla Rot-Gelb Amberg unter dem Motto „Welcome to the Dschungel“ begeisterte die Urwaldgäste.
von Hubert ZieglerProfil

Oberbürgermeister Michael Cerny hatte an seinem Tisch viele Stadträte um sich versammelt und wünschte den Gästen viel lustiges Treiben in den närrischen Wochen. Der Rathauschef betonte, es sei ein großes Geschenk an die Stadt, dass die Narrhalla den Ostbayerischen Faschingszug, der am Sonntag, 24. Februar, auf dem Programm steht, heuer ins Stadtgebiet holt.

Oberhofmarschallin Iska Rausch von Traubenberg kündigte das Programm des Abends an - eine Reise nach Afrika. Für die musikalische Unterhaltung im Dschungel sorgten die Buschtrommeln der Big Band der Original Oberpfälzer Musikanten aus Parkstein. Das Motto: Let's swing.

"Amberg, oho!"

Nach dem Einzug des Hofstaats präsentierte Präsident Jürgen Mühl mit dem Prinzenpaar Daniel I. und Maria I. die Hauptpersonen. Es folgte das obligatorische "Amberg, oho!" Kommandeuse Anja Weigl exerzierte mit ihrer Prinzengarde einen zackigen Gardetanz. Nicht beim Ordensfest im vergangenen November, sondern während des Galaballs sollten Orden und besondere Auszeichnungen des Landesverbandes Ostbayern (LVO) an verdiente Mitglieder verliehen werden. "Beim Ordensfest war es das Blitzeis, heute liegt LVO-Präsident Arthur Troidl flach, merkte Narhalla-Chef Mühl dazu an. Deshalb übernahm stellvertretende Präsidentin Sandra Vietze diese Zeremonie.

Zur Freude der Narrhallesen gab es dabei auch mit dem Steckkreuz die zweithöchste Auszeichnung für Hildegard Mühl. Die Präsidentengattin ist langjähriges Mitglied, war Prinzessin und setzt sich mittlerweile als Hofdame und Garde-Betreuerin ein.

Traditionell gab es auch wieder den Hausorden. Die Gardemädchen und Minister holten dafür Sandra Vietze vom Landesverband, Tanzlehrerin Melissa Walter, Ex-Bundestagsabgeordnete Barbara Lanzinger, OB Michael Cerny, Beirat Franz Lösch und den Animateur beim Kinderfasching, Wolfgang Fahrnholz, auf die Bühne.

Durch den Dschungel

Zur vorgerückter Stunde gab der Nachwuchs der Narrhalla Rot-Gelb seine Visitenkarte im Urwald ab. Die Mädchen der Jugendgarde bekamen für ihren Schautanz "Dschungel-Girls" einen Extra-Applaus.

Ein weiterer Höhepunkt war der Auftritt der Schautanzgruppe. Unter dem Motto "Welcome to the Dschungel" präsentierte sich auf dem Parkett eine Gruppe wilder Raubkatzen dem Publikum. Nach so viel Showprogramm mussten sich die Gäste in der Dschungel-Bar erst einmal erfrischen. Die von den Hofdamen verkauften Lose gingen schnell an die Glückspilze. Zu gewinnen gab es unter anderem zwei Fahrten in den Bayerischen Landtag.

Dass ein amtierender Stadtrat als Faschingsprinz seine Mitstreiter beim Galaball willkommen heißt, ist eine Besonderheit. Daniel Müller, Prinz Daniel I., überraschte alle Anwesenden mit seiner Minirock-Grußrede, wie er seine Ansprache selbst nannte: "Alles abgedeckt und zum Nachdenken anregen."

Die Bilder vom Galaball der Narhalla Rot-Gelb Amberg

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.