16.07.2019 - 10:03 Uhr
AmbergOberpfalz

Neue Einwohnerzahlen: Vilseck wächst kräftig

Das Landesamt für Statistik hat die neuesten Einwohnerzahlen veröffentlicht. Demnach verliert die Stadt Amberg, während der Landkreis Amberg-Sulzbach in nahezu gleichem Maße zulegt.

Der Marktplatz von Vilseck vom Vogelturm aus gesehen. Die Stadt im Norden des Landkreises Amberg-Sulzbach ist eine der Kommunen, die Einwohner hinzugewonnen haben.
von Uli Piehler Kontakt Profil

Die Einwohnerzahl Ambergs ist im Vergleich der Stichtage 31. Dezember 2017 und 31. Dezember 2018 um 278 gesunken. Das heißt: Die beim Landesamt für Statistik hinterlegte Zahl liegt nunmehr bei 41.970. Damit ist Amberg kleiner als Weiden. Die Nachbarstadt verzeichnet 42.520 Einwohner. Weiden verlor zwar auch, aber nicht so stark. Dort war nur ein Minus von 22 zu registrieren.

Die Bevölkerung im Landkreis Amberg-Sulzbach hingegen ist binnen Jahresfrist gewachsen - und zwar von 102.836 auf 103.109. Als Turbo für den Landkreis erwiesen sich dabei 16 von 27 Gemeinden, in denen die Einwohnerzahl gestiegen ist. Allen voran die Stadt Vilseck. Sie hat um 146 zugelegt und damit die 6000er-Marke deutlich übersprungen. 6093 Einwohner waren an Silvester 2018 in Vilseck eingetragen. Kümmersbruck pirscht sich langsam an die 10.000 heran. 79 Neu-Kümmersbrucker heben die Einwohnerzahl auf nunmehr 9867. Bemerkenswert ist der Zuwachs in Relation zur Ausgangssituation auch in Ursensollen (um 76 auf 3718) und Etzelwang (um 32 auf 1408).

Doch die Bilanz weist auch Verlierer auf. Immerhin haben 11 Kommunen Rückgange zu verkraften. Ebermannsdorf ist betroffen (minus 44 auf 2395), Hirschau (minus 93 auf 5629) und Sulzbach-Rosenberg (minus 86 auf 19.414). Die Lage kann sich natürlich heuer wieder ins Gegenteil verkehren. Viele Gemeinden haben neue Baugebiete ausgewiesen. Auch der Zu- oder Wegzug von Flüchtlingen spielt stets eine Rolle.

Interessant ist deshalb zum Beispiel der Fünf-Jahres-Vergleich. Hier schlägt das Pendel oft geringfügig in die eine oder andere Richtung aus. Einen verfestigten Trend nach oben weisen dabei nur Edelsfeld (1864 Einwohner am 31. Dezember 2013), Hahnbach (4872), Kastl (2395) und Vilseck (5865) auf. Ein Minus-Strudel ist im Laufe der vergangenen fünf Jahre für keine Gemeinde im Landkreis Amberg-Sulzbach festzustellen.

Die aktuellen Einwohnerzahlen der Gemeinden des Landkreises Amberg-Sulzbach im Vergleich.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.