04.06.2020 - 11:46 Uhr
AmbergOberpfalz

Online-Kauf: Böse Überraschung für Schlumpf-Fan

Wer mit Leidenschaft sammelt und dafür eine Menge Geld auszugeben bereit ist, der fühlt sich bei minderwertiger Ware natürlich betrogen. So erging es einem Mann aus dem Raum Amberg, dem sein erworbener Schokokuss-Schlumpf sauer aufstieß.

Symbolbild.
von Florian Bindl Kontakt Profil

Ein 55-Jähriger hat Ende April für fast 300 Euro Überraschungseier im Internet bestellt. Er war scharf auf die darin enthaltenen „Schlumpf-Sammelfiguren“, die der Verkäufer auf der Plattform anpries. Das dort beigefügte Foto mit gleich zehn Schlümpfen zeigte eine Figur mit einem Schokokuss zwischen den Händen. Beim Auspacken seiner Bestellung erlebte der Mann aber, so seine Sicht, eine üble Überraschung, fühlte sich betrogen - und wurde bei der Polizei Amberg vorstellig. Wie er auf der Wache erklärte, scheint ein erheblicher preislicher Unterschied zwischen den Macharten „gesteckt und geklebt“ zu bestehen. Der von ihm erworbene Schokokuss-Schlumpf sei geklebt recht wenig, gesteckt jedoch über 60 Euro wert. Der Inserent, behauptet der enttäuschte Käufer, habe hierzu falsche Angaben gemacht.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region:

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.