24.02.2019 - 11:01 Uhr
AmbergOberpfalz

Ostbayerischer Faschingszug in Amberg - Tipps und Infos

Amberg ist am Sonntag fest in der Hand der Narren: Der Ostbayerische Faschingszug schlängelt sich durch die Altstadt. Alles, was Besucher wissen müssen, haben wir zusammengefasst. Und obendrein ein Video vom Umzug 1994 ausfindig gemacht.

Amberg biegt am Sonntag auf die Zielgerade dieser langen Faschingssaison ein. Der Ostbayerische Faschingszug schlängelt sich durch die Stadt.
von Uli Piehler Kontakt Profil

Um 13.30 Uhr gehts los. Die 64 teilnehmenden Gruppen stellen sich ab 12 Uhr in der Fleurystraße und am Kaiser-Wilhelm-Ring auf. Der Ausgangspunkt des Gaudiwurmes ist dann an der Einmündung Kaiser-Wilhelm-Ring/Sechserstraße. Weiter geht es über Malteserplatz, Georgenstraße und Marktplatz bis zur Bahnhofstraße. Der Zug endet an der Einmündung Obere Nabburger Straße. Die Teilnehmer müssen am Bahnhof anschließend nach rechts in Richtung Kreisverkehr Kaiser-Ludwig-Ring abbiegen. „Das Abbiegen nach links ist untersagt“, heißt es in einer Information der Veranstalter. Der Marktplatz wird ab 12 Uhr bewirtet. Hier gibt es Stände mit Essen und Getränken.

Künstler Marcus Trepesch hat den Prunkwagen der Stadt Amberg gestaltet

Amberg

Ob die Gaudi wieder so groß wird wie in der Vergangenheit? 2009 war der Ostbayerische Faschingzug zuletzt in Amberg zu Gast. Davor viele Jahre nicht - aber 1994. Bei dem Umzug vor 25 Jahren hat Hubert Donhauser aus Raigering ein Video gedreht und uns quasi als nostalgisches Appetithäppchen einen Auszug zur Verfügung gestellt.

Zu dem Ereignis am Sonntag werden wieder Zehntausende Besucher erwartet, die Innenstadt wird teilweise gesperrt. Besucher werden gebeten, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen oder außerhalb der Stadtmauern zu parken. Folgende Sperrungen sind laut Pressemitteilung der Stadt zu beachten: Kaiser-Wilhelm-Ring ab der Einmündung Eglseer Straße in Richtung Sechser-, Fleury-, Steinhauser und Georg-Grammer-Straße. Der Verkehr wird über den Pfalzgrafenring und die Eglseer Straße abgeleitet. Mit Beginn des Zuges ist die B 85 (Kaiser-Wilhelm-Ring) zwischen der Pflegerkreuzung und dem Wingershofer Torplatz sowie die folgenden Zufahrtsstraße gesperrt: Kastler, Balan-, Weißenburger- und Kugelbühlstraße.

Der Verkehr aus Richtung Sulzbach wird über den Mittleren Ring umgeleitet. In der Gegenrichtung erfolgt die Ableitung ab dem Wingershofer Torplatz über die Wingershofer Straße. Während des Faschingszuges ist die Innenstadt teilweise gesperrt. Die Parkplätze in der Georgenstraße, am Malteserplatz, am Hallplatz und am Salzstadelplatz können ab Sonntag 11 Uhr nicht mehr benutzt werden. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die aufgestellten Sperrschranken und Halteverbote zu beachten sowie den Weisungen der Verkehrsposten Folge zu leisten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.