02.08.2020 - 14:49 Uhr
AmbergOberpfalz

Plötzlich Biergarten: Pop-Up-Idee kommt gut an

Der Malteserzwinger liegt versteckt zwischen Malteserplatz und Kaiser-Wilhelm-Ring. Als Bolzplatz wird die Fläche trotz des Fußballtores selten genutzt. Kaum wird aber ein Spontan-Biergarten daraus, füllt sich das Gelände im Handumdrehen.

Der Malteserzwinger dient normalerweise als Bolzplatz. Am Samstag wurde er zum Spontan-Biergarten.
von vfiProfil

Ein neues Sommer-Highlight bereichert die Amberger Innenstadt: Am Samstag feierte der erste Pop-Up-Biergarten im Malteserzwinger, dem Bolzplatz zwischen Pfarramt St. Georg und Stadtmauer, Premiere. Wo ansonsten Fußball gespielt wird, organisieren in den nächsten Wochen zwei junge Amberger Veranstaltungen mit Biergarten-Flair und Musik. Thiemo Donhauser und Lukas Herdegen engagieren sich seit sieben Jahren für das Amberger Nachtleben. Ihre Veranstaltungen in verschiedenen Clubs, darunter der Casino-Saal, sind weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. In diesem Sommer hätte das Duo erstmals auch einen Platz am Altstadtfest bespielt. Sie stellten der Amberger Congress Marketing ein Konzept für den Bolzplatz beim Malteser vor und stießen schnell auf offene Ohren. Als das Altstadtfest 2020 abgesagt wurde, passten sie ihr Konzept an die Sicherheitsmaßnahmen in Coronazeiten an und schlugen dem Ordnungsamt den Pop-Up-Biergarten mit Live-Künstlern für die Sommerwochenenden ab August vor. Zur Eröffnung mit Hip-Hop-Open- Air mussten die Gäste die Tische im Voraus reservieren. Über 200 Plätze waren in kürzester Zeit per Online-Anfragen belegt. Wer zum Start um 16 Uhr nicht auf seinem Platz saß, musste später hoffen, dass ein anderer frei wird. Die Fußballtore verwandelten die Veranstalter zu Deko-Elementen neben dem DJ-Pult, die Brauerei Winkler half mit Bierbänken und Sonnenschirmen aus und auf einzelnen Palettenmöbeln der Amberger Firma Supersack kam beim einen oder anderen Gast schnell Urlaubsstimmung auf.

Ab dem Eingang und auf dem Weg zu den Toiletten herrschte Maskenpflicht, doch an den Tischen durften die Gäste ihren Mundschutz ablegen. Passend zum Konzept der ersten Veranstaltung lieferte der Event-Partner Palma Esst & Trinkt, eine neu eröffnete Gastronomie aus der Altstadt, verschiedene Burger, Pizzen und Häppchen für zwischendurch. Das neue Liefer-Konzept für den Biergarten entstand in Absprache mit der Wirtschaftsförderung Gewerbebau Amberg und soll die lokalen Gastronomen stärken, statt neue Konkurrenz in die Innenstadt zu bringen. Pünktlich um 22 Uhr schloss der erste Pop-Up-Biergarten wieder und die zufriedenen Veranstalter kümmerten sich um den Abbau.

Nach dem Start mit einem Hip-Hop-Open-Air ist zum nächsten Termin am Samstag, 8. August, ein eher uriger Nachmittag und Abend mit einer Lesung von Willy Nachdenklich und Musik von Lucas Hegner, Bbou und DJ Sticky geplant. Auch ruhigere Jazz-Nachmittage mit Kaffee und Kuchen können sich die Veranstalter gut vorstellen. Sie stehen bereits mit regionalen und überregionalen Künstlern in Kontakt. Weitere Informationen zum Start und Reservierungen für künftige Termine sind online möglich: www.popupbiergarten-amberg.de.

Auch spontan: Kleine Dult an der Marienstraße

Amberg

Amberg.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.