11.08.2020 - 12:01 Uhr
AmbergOberpfalz

Polizei stoppt ungewöhnliche Spritztour am Kaiser-Ludwig-Ring

Eine feucht-fröhliche Spritztour von drei jungen Ambergern hat die Polizei am frühen Dienstagmorgen am Kaiser-Ludwig-Ring gestoppt. Den ungewöhnlichen Unterbau hat das Trio einfach mitgenommen. Daher ermitteln die Beamten wegen Diebstahls.

Symbolbild.
von Stephanie Wilcke Kontakt Profil

Eine Polizeistreife hat drei junge Amberger am frühen Dienstagmorgen gegen 1.11 Uhr am Kaiser-Ludwig-Ring gestoppt. Das feucht-fröhliche Trio hatte sich nämlich einen eher speziellen fahrbaren Untersatz besorgt. Sie schoben sich gegenseitig in einem Einkaufswagen durch die Gegend.

Die drei waren betrunken. Einer hatte etwa zwei Promille Alkohol im Blut. Die „Trunkenheitsfahrt“ bleibt im straßenverkehrsrechtlichen Sinne folgenlos, denn sie waren nicht mit einem Auto unterwegs, schreibt die Polizei in ihrem Pressebericht.

Da der Einkaufswagen aber gestohlen war, denn um diese Uhrzeit ist wohl niemand einkaufen, ermitteln die Beamten wegen Diebstahls. Wer letztlich wen im Einkaufswagen schob, ließ sich nicht nicht mehr nachvollziehen. Die Polizei bekannten Amberger hatten aber sichtlich ihren Spaß dabei. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Das Trio musste den Einkaufswagen wieder ordentlich auf dem Gehweg zurückschieben.

Mehr Polizeimeldungen im Onetz

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.