17.02.2020 - 12:41 Uhr
AmbergOberpfalz

Renitenter Amberger nächtigt bei der Polizei

Der junge Mann war außer Rand und Band: Er brüllte rum, trat gegen eine Tür, ließ sich auch von der Polizei nicht beruhigen. Mit knapp zwei Promille kam er in die Arrestzelle. Und muss für diese Übernachtung 53 Euro zahlen.

Ein junger, alkoholisierter Amberger ließ sich nicht beruhigen. Deshalb verbrachte er die Nacht in der Ausnüchterungszelle der Polizei.
von Kristina Sandig Kontakt Profil

Der junge Mann, ein 20-jähriger Amberger, war nach Angaben der Polizei am frühen Sonntagmorgen nicht mehr Herr seiner Sinne. Völlig außer sich schrie er in der Ziegelgasse rum, trat gegen eine Haustür. Auch auf die Polizei reagierte er nach deren Angaben kaum, ließ sich nicht beruhigen. Den Beamten blieb nichts anderes übrig als den jungen Mann, der mit knapp zwei Promille ganz schön alkoholisiert war, in Gewahrsam zu nehmen. Da der 20-Jährige die Haustür in der Ziegelgasse nicht beschädigt hatte, blieb die Übernachtung in der Ausnüchterungszelle bei den Ordnungshütern fast folgenlos – bis auf eine Gebühr von 53 Euro, die der Amberger für den Besuch in der Arrestzelle berappen muss.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.