06.04.2021 - 10:16 Uhr
AmbergOberpfalz

RKI meldet keine Neuinfektionen für Region Amberg-Sulzbach

Keine Neuinfektionen, keine Todesfälle: Das meldet das Robert-Koch-Institut für Dienstag in der Region Amberg-Sulzbach für die Coronapandemie. Doch die Zahlen sind mit Vorsicht zu genießen.

In der Corona-Pandemie hoffen viele Menschen auf Immunität.
von Stephanie Wilcke Kontakt Profil

Die Infektionszahlen in der Region Amberg-Sulzbach zeigen nach unten, doch sie sind weiterhin mit Vorsicht zu genießen. Denn das Robert-Koch-Institut (RKI) meldete auf seiner Webseite: "Rund um die Osterfeiertage ist bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten, dass meist weniger Personen einen Arzt aufsuchen, dadurch werden weniger Proben genommen und weniger Laboruntersuchungen durchgeführt." Stand der aktuellen Zahlen vom Dienstag, 3.08 Uhr.

Neuinfektionen

Sowohl für die Stadt Amberg als auch für den Landkreis Amberg-Sulzbach meldet das RKI am Dienstag keine Neuinfektionen mit dem Covid-19-Virus. So bleibt die Zahl der bislang infizierten Menschen in der Region bei 1359 (Stadt) bzw. 4098 (Landkreis) stabil.

Todesfälle

Keine weiteren Todesfälle meldet das RKI auf seiner Webseite für die Stadt Amberg und den Landkreis Amberg-Sulzbach.

Sieben-Tage-Inzidenz

Die Zahlen sind mit Vorsicht zu genießen: Die Inzidenz in der Stadt Amberg fällt auf 144,5 (von 151,6 vom Montag) und im Landkreis auf 161,1 (von 163,0 vom Montag). Beschränkungen

In Amberg gilt zusätzlich zu Plätzen in der Altstadt auch in der Marienstraße zwischen Mariahilfbergweg und Raigeringer Straße eine Maskenpflicht. In Stadt und Kreis ist Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr.

Alles Neuigkeiten zur Coronapandemie aus der Nördlichen Oberpfalz

Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.