06.06.2021 - 12:22 Uhr
AmbergOberpfalz

Schluss mit Lockdown: Éire Music sticht wieder in See

Die Zeit des Wartens ist vorbei: In Amberg darf es wieder kleinere Live-Konzerte vor Publikum geben. Da lässt sich das Trio Éire Music natürlich nicht zweimal bitten.

Anita Kinscher, Sam Stadler und Holger Herrmann (von links) spielen nach längerer Pause wieder live vor Publikum.
von Wolfgang LorenzProfil

Musik ist ein ganz besonderes Zeichen der Lebensfreude, auf das Musiker und Zuhörer live lange vermissen mussten. Nun sind kleinere Konzerte aber wieder möglich. Auch die drei Musiker von Éire Music lassen sich da nicht lange bitten. Sie spielen am Freitag, 11. Juni, im Schloderer-Innenhof. Beginn ist um 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Eine Platzreservierung ist unter 09621/42 07 07 notwendig, die bekannten Hygienevorschriften gelten.

Mehr als ein Jahr im Schiff um Cape Horn. Und das nicht, weil die Seemänner dem Rum zu sehr zugesprochen hätten. Vielmehr machten ihnen Stürme und widrige Winde immer wieder stark zu schaffen. Diese und viele andere Geschichten erzählen die drei Musiker von Éire Music. Geschichten von Seefahrt und Krieg, Abenteuern und natürlich der Liebe. Authentisch und mit viel Hingabe beschwören sie Bilder von der Grünen Insel herauf, ganz wie in einem Pub im Land der Wiesen und Schafe. Im Song "The Greenland Whale Fishery" wird humorvoll von der Kunst der irischen Seefahrt berichtet. Bekannte irische Hymnen wie "Fields of Athenry" und "God save Ireland" gehören zum Programm. Auch "Whiskey in the Jar" oder "Molly Malone" werden am Freitagabend nicht fehlen.

Éire Music ist kurzweilige Unterhaltung voller Tiefgang, Frohmut und jeder Menge Spaß. Das versprechen die drei Musiker der Band: Anita Kinscher, Sam Stadler und Holger Herrmann.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.