18.09.2018 - 11:40 Uhr
AmbergOberpfalz

Senior benutzt Behindertenparkausweis der verstorbenen Frau

Er wirkte auf die Polizisten durchaus noch fit und vital: Trotzdem hatte der Amberger einen Ausweis im Wagen liegen, der ihm erlaubt, sein Auto auf einem Behindertenparkplatz abzustellen. Doch das Dokument hatte er vorher manipuliert.

Symbolbild
von Stephanie Wilcke Kontakt Profil

Eine Polizeistreife beobachtete einen älteren Herren An den Franzosenäckern am Montagnachmittag, als er zu seinem Auto, das auf einem Behindertenparkplatz abgestellt war, zurückkehrte. Im Fahrzeug lag ein Schwerbehindertenausweis. Doch es stellte sich heraus, dass dieser für seine bereits vor 18 Jahren verstorbene Gattin beantragt worden war. Der Senior wollte "seitdem auf diese Parkerleichterungen nicht verzichten", schreibt die Polizei in ihrem Bericht, und änderte den Ausweis auf seinen Namen.

Das kommt ihm nun aber teuer: Denn ihn erwartet eine Strafanzeige wegen Urkundenfälschung und Missbrauch. Den Ausweis stellten die Polizeibeamten auch sofort sicher.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.