22.07.2019 - 18:09 Uhr
AmbergOberpfalz

Sportjugend und Lebenshilfe: Inklusiver Sporttag

Ein Kraftakt und zugleich Herausforderung für die Bayerische Sportjugend (BSJ) im Kreis Amberg-Sulzbach: Fast 250 Teilnehmer waren beim Inklusions-Orientierungslauf am Start.

Die ganz Kleinen hatten sichtlich ihren Spaß auf den Langskiern, wo es hieß, Teamfähigkeit zu zeigen.
von Autor LSTProfil

Ein Kraftakt und zugleich Herausforderung für die Bayerische Sportjugend (BSJ) im Kreis Amberg-Sulzbach: Fast 250 Teilnehmer waren beim Inklusions-Orientierungslauf am Start. Im 50. Jubiläumsjahr der Lebenshilfe-Amberg war dies für Kinder, Schüler aber auch Erwachsene mit und ohne Handicap ein gemeinsamer Sporttag.

Fünf Stationen mussten bewältigt werden, vorbereitet von Fachwart Alfons Ebneth. Nach dem Auftakt, einem Orientierungslauf, ging es noch zu einem Geschicklichkeits- und Wurfspiel sowie zu einem Knobelspiel, das mit Fragen aus dem Bereich Amberg verknüpft war. Teambildung zu dritt oder viert war auf den langen Rasen-Skiern gefragt.

Mit einem T-Shirt, einer Medaille und einer Brotzeit sahen sich alle als Gewinner. Sogar eine Wiederholung wird ins Auge gefasst.

Gemeinsam durchs Gelände und per Chip die einzelnen Anlaufpunkte entwerten hieß es am Lesegerät, das speziell für den Orientierungslauf entwickelt worden war. Hier die Schüler der Luitpold-Mittelschule zusammen mit Mitarbeitern der Jura-Werkstätten Amberg-Sulzbach.
Wichtig für alle, die Siegerehrung mit Medaillen und T-Shirts, die hier von der BSJ mit Julia Stang und Reinhard Weber an die Teilnehmenden überreicht wurden.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.