07.08.2018 - 12:46 Uhr
AmbergOberpfalz

Stars zum Anfassen

Der Amberger Bernd Heinisch bereitet das Benefizspiel des FC Global United vor. Gespielt wird in Schwandorf. Auch einige Ex-Profis werden mir dabei sein.

Dass Fredi Bobic (links), ehemaliger Nationalspieler und Sport-Vorstand von Eintracht Frankfurt, am 15. September in Schwandorf aufläuft, ist eher unwahrscheinlich. Dafür rührt er im Vorfeld mit Lutz Pfannenstiel (Mitte) und dem Amberger Bernd Heinisch kräftig die Werbetrommel.

(rhi/tk) Dieser Mann ist eine Art Legende: Lutz Pfannenstiel (45) stand bereits mit 17 Jahren im Tor des Fußball-Landesligisten Bad Kötzting und erinnert sich noch gut an ein Gastspiel beim FC Linde Schwandorf. Er lehnte ein Angebot der Amateure des FC Bayern München ab, weil er Profi werden wollte. Den Niederbayern (Geburtsort Zwiesel) zog es danach hinaus in die Welt.

Bis zu seinem Karriereende 2010 war er weltweit bei 25 Vereinen unter Vertrag und gilt heute als einziger Profi, der auf allen Kontinenten der Erde im Tor stand. Heute ist Lutz Pfannenstiel Chef-Scout des Bundesligisten TSG Hoffenheim, Fernseh-Kommentator und Vorsitzender des Umweltprojekts Global United FC (GUFC). In dieser Eigenschaft kam Pfannenstiel nun nach Schwandorf, um Werbung zu machen für das Benefizspiel des FC Global United gegen eine Stadtauswahl am Samstag. 15. September, um 15.30 Uhr im Sepp-Simon-Stadion. Den Kontakt hergestellt hat Bernhard Heinisch. Der gebürtige Amberger spielt in der zweiten Mannschaft des SC Ettmannsdorf und gehört zum Kader des FC Global United. Mit GUFC-Generalsekretär Rainer Hahn (Regen) und Trainer Armin Rank bereitet Heinisch das sportliche und gesellschaftliche Großereignis vor.

Rainer Hahn hat laut Heinisch die Namen von 80 Spielern auf seinem Zettel stehen. Darunter Fredi Bobic, Pavel Nedved, Ansgar Brinkmann, Guido Buchwald, Ulf Kirsten und Carlos Valderrama. Wer im September im Sepp-Simon-Stadion genau auflaufen wird, kann Hahn noch nicht sagen. Nur so viel: "Es werden namhafte Ex-Profis dabei sein". Sie treten gegen eine Stadtauswahl an, die Armin Rank zusammenstellt. Jeder der neun Schwandorfer Fußballvereine soll zwei verdiente Spieler melden. Dazu kommen Prominente aus Politik und Wirtschaft, und schon steht der Kader der Stadtauswahl.

Wer eine Karte für fünf Euro kauft, erwirbt gleichzeitig einen Gutschein im Wert von 50 Euro für einen Hotelaufenthalt im niederbayerischen Bodenmais. Die Veranstalter versprechen nicht nur einen sportlichen Leckerbissen, sondern auch ein gesellschaftliches Ereignis mit Kinderprogramm und Stars zum Anfassen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.