03.12.2019 - 14:21 Uhr
AmbergOberpfalz

Streit eskaliert: Täter schlägt mit Stuhl zu

Erst verletzte bei einem Streit ein 34-Jähriger am Dienstag einen 37-jährigen Rentner mit einem Stuhl, dann beschädigte er Autos. Mit über 1,5 Promille kam der Täter in Gewahrsam. Das Opfer wurde im Klinikum St. Marien behandelt.

von Kristina Sandig Kontakt Profil

Laut Polizei war der Streit in einer Wohnung in der Lerchenstraße gegen 2 Uhr eskaliert. Der Täter schlug auf den 37-Jährigen mit einem Stuhl ein und flüchtete. Auf seinem Weg trat er gegen geparkte Autos und beschädigte die Außenspiegel der Fahrzeuge. Weitere Sachbeschädigungen, die ihm wohl aufgrund der Spurenlage zugerechnet werden müssen, stellte die Polizei im Bereich der Georgenstraße und der Batteriegasse fast.

Laut Polizei hatte zunächst eine Anwohnerin eine Ruhestörung aus der Wohnung nebenan gemeldet. Kurz darauf war von einer Schlägerei und einer blutenden Person die Rede. Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass sich in einer Gruppe von sechs Männern im Alter zwischen 28 und 56 Jahren, von denen einige alkoholisiert waren, die Auseinandersetzung entwickelte hatte. Da der Tatverdächtige namentlich bekannt war, konnte ihn die Polizei festnehmen. Der Täter hatte über 1,5 Promille und musste die Nacht in Gewahrsam verbringen. Das 37-jährige Opfer, das Kopfverletzungen erlitten hatte, kam ins Klinikum.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.