18.05.2019 - 17:02 Uhr
AmbergOberpfalz

Sündhaft neue Club-Lounge am Malteserplatz

Ambergs Nachtleben ist um eine Alternative reicher - an der Georgenstraße 66 ist das Sündhaft entstanden, das seinem Namen schon bald alle Ehre machen soll.

Anita Enns (links) und Bayram Ayten füllen einen Leerstand in der Innenstadt. Dort, wo unter der Georgenstraße 66 im Herbst 2015 die Disco Tenne die Türen schloss, eröffnet jetzt die neue Club-Lounge Sündhaft.
von Thomas Kosarew Kontakt Profil

Wo im vergangenen Jahrtausend das Tanzcafé Jacqueline beliebter Treffpunkt war, später in der Table-Dance-Bar Ding Dong nackte Tatsachen zu sehen waren und danach bis 2015 die Disco Tenne Nachtschwärmer anzog, haben sich Anita Enns (26) und Bayram Ayten (27) den Traum von der eigenen Club-Lounge erfüllt. Ein halbes Jahr Vorbereitungszeit und ein sechsstelliger Betrag stecken in dem Treff, der Sündhaft heißt und am Freitagabend erstmals für die Öffentlichkeit aufmachte.

Bayram Ayten ist es vor allem wichtig, den Club nicht mit einer Disco à la Tenne zu verwechseln, wie sie in der Georgenstraße regelmäßig Anwohnerbeschwerden hervorrief. "Wir haben ein anderes Publikum als eine Disco. Bei uns läuft das alles etwas gechillter ab", sagt der 27-Jährige, der über zehn Jahre Erfahrung in der Gastronomie verfügt: Sein Bruder Ismail ist Inhaber der in unmittelbarer Nachbarschaft gelegenen Pizzeria Mamma Maria. Das Haus, in dem sich das Sündhaft befindet, gehört der Familie. Eine Pacht muss also nicht bezahlt werden. Das hat den Weg für eine grundlegende Modernisierung geebnet. Bayram Ayten: "Wir haben hier kernsaniert, alles neu gemacht. An die Tenne erinnert nichts mehr." Auch allzu große Rauchergruppen unter freiem Himmel dürfte es nicht geben, denn im Sündhaft darf geraucht werden: E-Shishas warten darauf, zum Einsatz zu kommen. Mit Blick auf die Nachbarn halten sich die Betreiber bei den Zeiten zurück. Das Sündhaft ist laut Anita Enns zwar jeden Tag geöffnet - bis Mitternacht. Donnerstags, freitags und samstags ist jeweils um 2 Uhr Schluss. Ausnahmen werde es auf den rund 300 Quadratmetern nicht geben, selbst dann nicht, wenn Live-Konzerte stattfinden, DJs auflegen oder außerplanmäßige Veranstaltungen anstehen, die dabei helfen sollen, dem Namen Sündhaft gerecht zu werden, wie Bayram Ayten sagt. Ohne schon jetzt Details verraten zu wollen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.