21.02.2020 - 13:30 Uhr
AmbergOberpfalz

Taschengeldbörse: Jugendliche helfen Senioren

Jugendliche unterstützen Senioren in unterschiedlichen Bereichen. Das reicht vom Einkaufen bis hin zum Babysitten. Dafür gibt es ein Taschengeld für die jungen Helfer.

Die Taschengeldbörse baut Brücken zwischen den Generationen. Die Jugendlichen helfen Senioren, die wiederum ein Taschengeld zahlen.
von Christine HolledererProfil

Seit einigen Jahren ist sie eine feste Größe im Landkreis und wird sehr gut angenommen: Die Taschengeldbörse. Die Idee dahinter ist ganz simple. Jugendliche sollen Senioren bei verschiedenen Aufgaben helfen - das gesamte Jahr über.

Auch wenn aktuell rund ums Haus und im Garten noch nicht so viel oder keine Arbeit anfällt, sind die Jugendlichen bereit, Tätigkeiten in anderen Bereichen zu übernehmen. Sie helfen zum Beispiel beim Einkauf oder bei Fragen im Umgang mit Tablet und Smartphone, bei der Versorgung von Haustieren oder beim Babysitten. Möglichkeiten gibt es viele. Fleißige Helfer auch. Für die Taschengeldbörse engagieren sich das ganze Jahr über hilfsbereite Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 13 und 21 Jahre. Für mindestens fünf Euro pro Stunde können sie vermittelt werden.

Nähere Informationen sowie das nötige Anmeldeformular für mögliche Jobanbieter und Jugendliche sind online unter www.taschengeldboerse-as.de abrufbar. Für den nördlichen Landkreis ist Anita Kinscher Ansprechpartnerin. Sie ist unter 09661/52858 oder 0171/9760766 zu erreichen. Die Projektmitarbeiterin Iris Pinzenöhler kümmert sich um den südlichen Teil des Landkreises sowie die Stadt Amberg. Ihre Telefonnummer lautet 0151/27585991.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.