25.08.2019 - 13:25 Uhr
AmbergOberpfalz

Unbekanntes Kind: Waisen sollen von Bergfest-Bild profitieren

Die georgische Künstlerin Irine Shotadze zeigt das Ölgemälde, das nun versteigert wird. Der Erlös soll einem Waisenhaus zugute kommen.

Als Shotadze im vergangenen Jahr das Bergfest am ersten Festwochenende besuchte, sah sie eine Familie, dessen Kind sie derart faszinierte, dass sie das dringende Verlangen verspürte, es zu malen. Nachdem sie die Eltern gefragt hatte, bekam die Künstlerin die Erlaubnis den Nachwuchs zu fotografieren, um nach dem Foto ein Gemälde zu fertigen. Mit viel künstlerischer Leidenschaft ging Irine Shotadze ans Werk.

Sie wollte das Ölgemälde der Familie schenken, doch bei der Begegnung auf dem Bergfest wurden keine Adressen ausgetauscht. Auf der Suche nach den Eltern war der Künstlerin auch die Amberger Zeitung behilflich, die einen Aufruf veröffentlichte. Doch vergeblich. Bis heute wurden die Gesuchten nicht gefunden. Die Künstlerin vermutet, dass die Familie wohl nicht aus Amberg ist, sondern nur das Bergfest für einen Besuch genutzt haben könnte.

Irine Shotadze hat sich nun entschlossen, das Ölgemälde zu versteigern und den Erlös einem Waisenhaus zu spenden. Das Bild ist während der Ausstellung in der Buchhandlung Mayr am Schrannenplatz zu deren üblichen Öffnungszeiten zu besichtigen. Hier können auch Kaufinteressierte ihr Angebot abgeben.

Das Bild geht an den Meistbietenden. Rosi Mayr von der Buchhandlung Carl Mayr steht persönlich oder telefonisch unter 09621/1 31 92 für weitere Informationen zur Verfügung. Die Ausstellung ist noch bis Donnerstag, 31. Oktober, zu sehen. Solange können hier auch Angebote für das Bild abgegeben werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.