31.07.2020 - 13:06 Uhr
AmbergOberpfalz

Unbelehrbare Jugendliche wollen Amberger Kinderspielplatz nicht verlassen

Ein immer wieder heiß diskutiertes Thema: Jugendliche auf dem Kinderspielplatz und ihr Benehmen. In Amberg versuchte es die Polizei bei sechs auffälligen Halbstarken zunächst mit gutem Zureden. Das half aber nichts.

Symbolbild
von Markus Müller Kontakt Profil

Zwei 16-jährige Mädels und vier Jungs, 15 bis 19 Jahre alt, wollten am Donnerstagabend laut Pressebericht der Polizeiinspektion Amberg den 19. Geburtstag ihres Ältesten feiern, und zwar unbedingt auf dem Kinderspielplatz in der Peter-Lippert-Straße. Eine ausführliche Belehrung über die Benutzungszeiten eines Kinderspielplatzes, die sie durch Polizeibeamte erhielten, konnte sie nicht von ihrem Vorhaben abbringen. Sie wollten weiterfeiern.

"Als gegen 23 Uhr alles gute Zureden nichts nutzte, wurde gegen jeden Beteiligten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstellt", schildert der Polizeibericht das weitere Geschehen.

In der Peter-Lippert-Straße wurden den Beamten während der Sachbearbeitung auch zwei verkratzte Autos gemeldet, die dort zwischen 21 und 23 Uhr verkratzt worden waren. An einem schwarzen Opel Astra und einem schwarzen Mini waren jeweils die Beifahrerseiten beschädigt. Der Schaden ist mit etwa 2000 Euro nicht unerheblich, deshalb werden Zeugen gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen (09621/890-320). "Ob die unbelehrbaren Heranwachsenden mit den Sachbeschädigungen in Zusammenhang stehen, werden die laufenden Ermittlungen zeigen", schließt der Pressebericht.

Im Mai trafen sich junge Erwachsene zu einem Trinkspiel auf einem Kinderspielplatz

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.