17.12.2018 - 21:50 Uhr
AmbergOberpfalz

Unfall in Amberg: Auto erfasst Fußgänger

Schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt wurde am Montagabend ein 54-jähriger Fußgänger, den ein Auto auf der Regensburger Straße erfasst hat. Der vermutlich angetrunkene Passant war plötzlich auf die Fahrbahn gewankt.

In die Windschutzscheibe des VW Polo prallte der Fußgänger, der auf der Regensburger Straße plötzlich auf die Fahrbahn gewankt und von dem Wagen erfasst worden war.
von Kristina Sandig Kontakt Profil

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war eine 66-jährige Frau mit ihrem VW Polo um kurz nach 19.45 Uhr auf der Regensburger Straße stadtauswärts unterwegs. Auf Höhe des Netto-Einkaufsmarktes und kurz vor der Araltankstelle wankte ein vermutlich angetrunkener Passant auf die Fahrbahn und wurde vom Auto erfasst. Sowohl den schwer verletzten Fußgänger als auch die Autofahrerin, die einen Schock erlitt, brachte der Rettungsdienst ins Klinikum. Wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte wird ein Unbeteiligter belangt. Er wollte an der Unfallstelle filmen. Als die Polizisten dies unterbanden, wehrte er sich und musste kurzzeitig in Gewahrsam genommen werden. Neben Polizei und Rettungsdienst war auch die Amberger Feuerwehr im Einsatz, die die Unfallstelle ausleuchtete und den Verkehr umleitete.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.