25.05.2019 - 08:59 Uhr
AmbergOberpfalz

Unfall bei Theuern: Rollerfahrer in Lebensgefahr

Als ein Polizeisprecher am Freitagabend um kurz vor 21 Uhr Auskunft über einen Unfall gab, der sich gut vier Stunden zuvor in Theuern ereignet hatte, schwebte der Rollerfahrer in Lebensgefahr.

Der 76-jährige Fahrer dieses Rollers schwebte am Freitag bei Redaktionsschluss in Lebensgefahr.
von Thomas Kosarew Kontakt Profil

Der 76-Jährige wurde in diesem Moment im Klinikum St. Marien operiert. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der Mann gegen 16.45 Uhr von Theuern kommend auf die Staatsstraße 2165 eingebogen. Dabei missachtete er die Vorfahrt einer 19-Jährigen aus dem Landkreis, die mit ihrem Ford Focus auf der Vilstalstraße in südlicher Richtung unterwegs war. Wie es am Freitag hieß, schlug der Senior durch den Zusammenprall mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe. Dabei erlitt er lebensgefährliche Verletzungen.

Ersthelfer der Feuerwehren aus Ebermannsdorf und Theuern sowie Kreisbrandmeister Armin Daubenmerkl (Freudenberg) versorgten den Mann bis zum Eintreffen des Notarztes. Auch ein Rettungshubschrauber wurde an die Unfallstelle beordert, flog aber ohne Patient zurück, da der Verletzte dann doch vom BRK ins Amberger Klinikum St. Marien gebracht wurde. Das Kriseninterventionsteam betreute die 19-jährige Ford-Fahrerin und die Einsatzkräfte. Die Staatsstraße 2165 war über mehrere Stunden gesperrt, da auch ein Sachverständiger zur Klärung der Unfallursache hinzugezogen wurde.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.