19.11.2020 - 16:57 Uhr
AmmerthalOberpfalz

Grundschule Ammerthal mit neuer Leiterin

Nun ist es offiziell: Andrea Konrad ist die neue Schulleiterin der Grundschule Ammerthal. Schulamtsdirektor Gerald Haas vom Schulamt Amberg führte sie in das neue Amt ein.

Andrea Konrad ist die neue Schulleiterin der Grundschule Ammerthal. Schulamtsdirektor Gerald Haas (links) und Bürgermeister Anton Peter begrüßten sie.
von Autor OEProfil

Der Anlass hätte einen schöneren Rahmen verdient. In der Schulaula, wo in Normalzeiten die Schulkinder für die neue "Chefin" tanzen und singen, Politiker, Geistliche und Bürger gratulieren würden, standen in gebührendem Abstand vier Stehtische. Die Ansprachen übernahmen Schulamtsdirektor Gerald Haas und Bürgermeister Anton Peter. Beide fanden die richtigen Worte zur Amtseinführung von Andrea Konrad als neue Leiterin der Ammerthaler Grundschule.

Studium in Regensburg

Andrea Konrad hatte 1992 am Gymnasium Neutraubling ihr Abitur gemacht, blickte Haas auf Konrads beruflichen Werdegang zurück. Ihr Wunsch, Lehrerin zu werden, führte sie an die Universität Regensburg. Nach der 1. Lehramtsprüfung 1997 war sie als Junglehrerin an der Volksschule Roding tätig. Das 2. Staatsexamen folgte 1999.

2003 unterrichtete Konrad an der Albert-Schweitzer-Grundschule in Amberg, 2004 an der Pestalozzi-Grundschule in Sulzbach-Rosenberg. 2012 wechselte sie an die Barbara-Grundschule Amberg und war ab 2017 Konrektorin. Heuer wurde sie an die Grundschule Ammerthal versetzt und mit der Schulleitung betreut, so Haas. Konrad sei stets bemüht gewesen, sich neuen Herausforderungen zu stellen, erklärte der Schulamtsdirektor. Sie habe nicht nur die Qualifikation für Englisch an der Grundschule, sondern sei als Betreuungslehrerin für die Lehramtsanwärterinnen zuständig gewesen und habe dabei eng mit den Grundschulseminaren zusammengearbeitet. Die neue Schulleiterin hat sich laut Haas als Organisatorin vielfältiger Aktivitäten und schulischer Projekte ausgezeichnet und begleitet Schulentwicklungsprozesse. In Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern und Eltern sei sie kooperativ und verfüge über die nötige Kommunikationsfähigkeit. Haas bezeichnete das große Engagement im schulischen Bereich als gutes Rüstzeug für das Amt einer Rektorin.

Gleich gut aufgenommen

Bürgermeister Anton Peter sicherte Konrad zu, er und die Gemeinde Ammerthal hätten immer ein offenes Ohr "für unsere Schule". Das wichtigste Gut seien die Kinder. Wer sich beruflich verändere, stelle sich Fragen: Wo komme ich hin? Wie sind die Menschen, mit denen ich zusammenarbeite? Auch er habe sich Gedanken gemacht, als er von der Pensionierung von Rektorin Elvira Rückerl erfahren habe: Wer wird nachkommen? Er könne aber bereits nach kurzer Zeit sagen: "Das passt".

"Ich bin sehr dankbar, dass ich hier sein darf, sagte die neue Schulleiterin. Von Anfang an habe sie sich in Ammerthal sehr wohl gefühlt, obwohl es eine gewaltige Umstellung von einer Stadt- zu einer Dorfschule sei. "Das Kollegium stand mir gleich wohlwollend gegenüber", erzählte Konrad erfreut. "Von meiner Vorgängerin Elvira Rückerl bin ich bereits im Vorfeld sehr gut informiert und in Planungen einbezogen worden." Dieses Schuljahr sei aufgrund des Pandemiegeschehens für die gesamte Schulfamilie herausfordernd. Doch Andrea Konrad freue sich auf eine "wunderbare Zeit in Ammerthal".

Mehr Neuigkeiten aus der Grundschule Ammerthal

Ammerthal

Für Sie empfohlen

 

 

 

Videos aus der Region

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.