09.07.2020 - 15:36 Uhr
AmmerthalOberpfalz

Kindergarten Ammerthal: Ruhe auf der Baustelle

Der Ärger in Ammerthal geht weiter: Sind nun in den vergangenen Tagen lediglich Rück- oder schon Umbauarbeiten in der ehemaligen Raiffeisenbankfiliale gelaufen? Nach der Intervention eines Gemeinderats ruhen die Bauarbeiten jetzt.

Fahrzeuge von Bauunternehmen vor der ehemaligen Raiffeisenfiliale in Ammerthal. Um die Bauarbeiten gibt es Streit im Gemeinderat.
von Uli Piehler Kontakt Profil

Die Handwerker sind wieder abgezogen, das Werkeln in der ehemaligen Raiffeisenfiliale in Ammerthal ist vorerst gestoppt. Die Räumlichkeiten sollen nach dem Willen der Gemeinderatsmehrheit und von Bürgermeister Anton Peter (CSU) schnellstmöglich zu einer Kindertagesstätte umgebaut werden. Für diesen Umbau gibt es aber noch keine Baugenehmigung. "Ein Bauantrag zur Nutzungsänderung eines Lagerraumes und einer ehemaligen Bankfiliale zu einer Kindertagesstätte und Kinderkrippe ist beim Landratsamt Ende Juni eingegangen und wird derzeit durch das Landratsamt geprüft", teilte die Pressesprecherin des Landratsamtes, Christine Hollederer, am Donnerstag auf Nachfrage mit. Und weiter: "Die Arbeiten wurden durch das Landratsamt eingestellt." Vorangegangen ist ein Besuch des Baukontrolleurs der Behörde.

Dass dieser in Ammerthal vorbeigeschaut und dafür gesorgt hat, dass die Arbeiten nun erst einmal pausieren, dürfte auf ein Schreiben von Gemeinderat Stephan Koller (Bürgerforum Ammerthal) vom Dienstag dieser Woche zurückgehen. An diesem Tag hat Koller eine E-Mail an das Landratsamt und eine Reihe weiterer Empfänger geschickt, in der er moniert, dass die Umbauarbeiten offenbar schon in vollem Gange seien - und zwar ohne die dafür erforderliche Genehmigung. Er habe die Baustelle selbst besucht, schreibt Koller, und festgestellt, dass es sich nicht um Rückbau-Arbeiten handle, wie Bürgermeister Anton Peter (CSU) am Freitagabend in einer kurzfristig anberaumten Gemeinderatssitzung noch erläutert hatte.

Ein Gespräch mit den Handwerkern vor Ort "ergab keine Hinweise auf den vom Bürgermeister am Freitag verkündeten Rückbau. Ganz im Gegenteil, mir wurde berichtet, dass man vom Architekten den Plan für den Bau habe und genau nach dessen Vorgabe baue. Aktuell habe man die Isolierung der Decke fertig und montiere an der Decke die Gipskartonplatten", berichtete Koller. Der Gemeinderat hat den Stand der Dinge auch fotografisch festgehalten.

Bürgermeister Anton Peter war am Donnerstag nicht zu erreichen. Er befinde sich im Urlaub, hieß es. Stattdessen bezog Zweiter Bürgermeister Georg Paulus (CWG) Stellung: "Es handelte sich nur um einen Rückbau", stellte er klar. "Wir bauen erst, wenn wir einen Plan haben und wenn dieser genehmigt ist." Sobald die Genehmigung vorliege, würden in einer Gemeinderatssitzung die Aufträge vergeben.

Dicke Luft im Gemeinderat Ammerthal

Ammerthal
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.