29.08.2018 - 12:24 Uhr
Oberpfalz

Armbanduhr und Motorsäge unterm Hammer

Kurioses und Nützliches, Wertvolles und Kleinkram: Fundsachen, die am Münchener Flughafen verloren oder vergessen wurden, kommen am Samstag, 1. September, unter den Hammer.

Die Fundsachen kommen am Samstag unter den Hammer.
von Alexander Unger Kontakt Profil

Das Spektrum der Auktionsgüter reicht laut Mitteilung der Flughafen München GmbH von Armbanduhren und Sonnenbrillen über wertvolle Spiegelreflexkameras bis zu Laptops und Handys. Wer noch nach einer Tracht für das diesjährige Oktoberfest sucht, kann sein Glück auf der Auktion versuchen. Auch Hobby-Camper haben die Möglichkeit, ihre Ausrüstung für den Ausflug zu erweitern und können zwischen Zelt, Schlafsack, Campingstuhl oder Grillbesteck auswählen. Liebhaber ausgefallener Fundstücke können unter anderem für ein Kanu, ein Paddel oder eine Motorsäge bieten. Auch die Überraschungs- und Themenkoffer, wie zum Beispiel ein Gepäckstück voller Kosmetik, werden auf der Auktion angeboten.

Auktionator ist wieder Josef „Sepp“ Mittermeier. Interessenten haben am Versteigerungstag von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr die Gelegenheit, die Fundsachen vorab zu besichtigen. Die ersteigerten Fundsachen müssen bar bezahlt werden. Ein Teil der Erlöse wird für karitative Zwecke in der Flughafenregion verwendet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp