Sechs Einbrüche in einer Nacht im Landkreis Wunsiedel

Arzberg
25.01.2023 - 12:11 Uhr

In der Nacht von Montag auf Dienstag sind Diebe in vier Firmen, eine Autowerkstatt und in einen Wertstoffhof im Landkreis Wunsiedel eingedrungen. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen.

Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise zur Aufklärung der Einbrüche.

Unbekannte Täter schlugen im Zeitraum von Montagabend, 18 Uhr, bis Dienstagmorgen, 7.30 Uhr, in einem Baumarkt an der Braunersgrüner Straße und bei einem Agrarhändler in der Bahnhofstraße in Thiersheim zu. Sie verschafften sich gewaltsam Zutritt zu den Büroräumen des Baumarktes, scheiterten aber an dem Tresor, informiert die Polizei. Bei dem Agrarhändler hatten es die Diebe offenbar auch auf einen Tresor abgesehen, gelangten aber gar nicht erst in das Gebäude. Die Eindringlinge flüchteten in beiden Fällen ohne Beute und hinterließen einen Gesamtschaden von über 2000 Euro.

Auf Werkzeuge im Gesamtwert von über 1000 Euro hatten es die Langfinger in einer Werkstatt in der Werkstraße abgesehen. Sie gelangten in der Nacht auf Dienstag gewaltsam durch ein Fenster in das Gebäude. Schaden: rund 1000 Euro.

Zwischen Montagmittag, 12 Uhr, und Dienstagmorgen, 8.30 Uhr, brachen die Unbekannten außerdem durch ein Fenster in den Wertstoffhof an der Braunersgrüner Straße ein und stahlen einen dreistelligen Bargeldbetrag. Außerdem richteten sie einen Schaden von etwa 300 Euro an, heißt es im Bericht des Polizeipräsidiums Oberfranken.

Knapp 3000 Euro Bargeld stahlen die Diebe in der Nacht von Montag, 22 Uhr, auf Dienstag, 6.30 Uhr, aus einem Firmengebäude in der Straße Gewerbering in Arzberg. Sie waren zuvor durch ein Fenster in die Räumlichkeiten eingebrochen und hatten dabei einen Schaden von circa 10.000 Euro verursacht.

Im Zeitraum zwischen Montagabend, 22 Uhr, und Dienstagfrüh, 6 Uhr, drangen Einbrecher in eine Tapetenmanufaktur im Greimweg in Hohenberg an der Eger ein. Sie durchwühlten auf der Suche nach Diebesgut mehrere Büroräume, bevor sie ohne Beute von abzogen. Der Schaden beträgt hier rund 200 Euro.

Die Kriminalpolizei Hof bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 09281/704-0.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.