01.06.2018 - 16:11 Uhr
ArzbergOberpfalz

Weidener THW fast im Einsatz

Das Technische Hilfswerk aus Weiden sollte am vergangenen Donnerstag den Oberfränkischen Kollegen aus Arzberg helfen. Die Oberpfälzer Unterstützung war dann trotzdem nicht nötig.

Symbolbild.
von ​Tina Sandmann Kontakt Profil

(tsa) Der Weidener Ortsverband des Technischen Hilfswerks rückte am Fronleichnamstag nach Arzberg (Kreis Wunsiedel) aus. "Zwei Bergungsgruppen und ein Zugtrupp waren angefordert. Der Alarm kam von der Integrierten Leitstelle", sagt Ortsbeauftragter Andreas Duschner. Grund für den Alarm war das Unwetter an diesem Tag. "Es waren Keller vollgelaufen und viele Straßen überschwemmt. Und unsere Geräte können 6000 Liter Schmutzwasser in der Minute pumpen." Also fuhr die Truppe mit vier Fahrzeugen und insgesamt 25 Einsatzkräften in den Landkreis Wunsiedel. "Als wir angefordert wurden, waren über 200 Einsatzstellen offen." Doch die THW-Ortsverbände aus Marktredwitz und Selb waren auch im Einsatz. "Die hatten vieles schon aufgearbeitet." So waren die Weidener nur auf Bereitschaft. Sie warteten im Arzberger Feuerwehrhaus auf einen Einsatz. Der kam allerdings nicht. "Die Lage hat sich schneller entspannt, als wir dachten", sagt Duschner und betont: "Aber wir wären bereit gewesen."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.