12.06.2018 - 14:26 Uhr
Aschach bei FreudenbergOberpfalz

Barocker Schatz ist saniert: Ein Fest für den Aschacher Pfarrhof

Kein einfaches Projekt. Aber jetzt ist es geschafft: Der Alte Pfarrhof in Aschach ist saniert. Jetzt wird gefeiert - ein ganzes Wochenende lang.

Die Künstler Hanna Regina Uber und Robert Diem laden ein - zum "Kunst-Sommer-Fest" im und rund um den Alten Pfarrhof in Aschach (Freudenberg).
von Heike Unger Kontakt Profil

(eik) Die Bauherren, das Künstler-Paar Hanna Regina Uber und Robert Diem, haben dieses Juwel zum Glänzen gebracht. Und ihm zu einem Platz in der Liste der bayerisch-böhmischen Barockschätze verholfen. Das wird am Wochenende groß gefeiert - beim "Kunst- Sommer-Fest" mit dem Centrum Bavaria Bohemia. Das barocke Hofesemble in Aschach ist seit 20 Jahren Wohnhaus, Werkstatt und Galerie des Künstler-Paares Uber/Diem: Die beiden haben in enger Abstimmung mit den Denkmalschutz-Verantwortlichen und mit Unterstützung von Fachleuten, etwa zur Restaurierung des alten Dachstuhls, und auch mit viel Eigen-Engagement nun auch den letzten Komplex, das einstige Pfarrhaus, saniert.

Eine Mammutaufgabe, schließlich ging es nicht nur darum, die Fassade zu erneuern, sondern auch um aufwendige Arbeiten an Dachstuhl und Statik. Das Ergebnis kann sich sehen lassen - und sollte auch entsprechende Aufmerksamkeit finden. So zumindest sieht es das Centrum Bavaria Bohemia (CeBB) in Schönsee, das den Pfarrhof in sein Programm "Bayerisch-böhmische Barockschätze" aufgenommen hat. Für die Bauherren nicht nur eine ideelle Würdigung ihrer Anstrengungen: Das CeBB beteiligt sich an dem "Kunst-Sommer-Fest", mit dem Uber/Diem am Wochenende 16./17. Juni den Abschluss der Sanierung feiern.

Die Bauherren durften sich aus einer Liste hochkarätiger Orchester, die mit dem CeBB verbunden sind, zwei aussuchen, die beim Fest den musikalischen Part übernehmen. Die Wahl fiel auf das "Sedlácek Quartett", ein klassisches Streich-Ensemble der Prager Hochschule, und das Barockensemble "In Cordis" (Harfe, Violine, Cello, Gitarre). Das Programm ergänzen am Samstag außerdem noch "Jonas @ Ricardo", das Singer-Songwriter-Duo Ricardo Parra und Jonas Flakenstein, sowie "art club", eine sechsköpfige Jazz-Funk-Band, die bekannte Musik-Größen aus verschiedenen Bands zusammenbringt.

Natürlich steht auch der Pfarrhof selbst im Blickpunkt: Bei Führungen informieren die Gastgeber über die Besonderheiten ihres Barockschatzes und seine Wiederbelebung. Die Kunst hat hier ja schon länger ein Domizil, beim Fest ist sie durch eine Ausstellung präsent. Unter dem Titel "magic garden" zeigt Tessa Wolkersdorfer aus Nürnberg eine Auswahl ihrer Bilder in Acryl-Mischtechnik. Uber/Diem ergänzen die Schau mit eigenen Skulpturen.

Info:

Das Programm

Samstag, 16. Juni

16 Uhr: Offizielle Eröffnung mit Landrat Richard Reisinger und Bürgermeister Alwin Märkl (Freudenberg);

16.15 Uhr: „In Cordis“;

17 Uhr: „Jonas @ Ricardo“;

19 Uhr: „art club“;

Verpflegung mit warmer Küche.



Sonntag, 17. Juni

15 Uhr: „Kunstbegehung“ der Ausstellung „magic garden“;

16.15 Uhr: „Sedlácek Quartett“;

Verpflegung mit Kaffee und Kuchen.

Die Ausstellung „magic garden“ mit Bildern von Tessa Wolkersdorfer und Skulpturen von Hanna Regina Uber und Robert Diem ist bis Sonntag, 1. Juli, im Kunstprojekt Aschach (Alter Pfarrhof, Schmiedberg 13, Freudenberg) zu sehen.

Info:

Das Projekt "Barockregion Bayern-Böhmen"

Die „Barockregion Bayern-Böhmen“ ist ein gemeinsames Projekt des Centrum Bavaria Bohemia (CeBB) als Leadpartner sowie der beiden tschechischen Projektpartner „Plzen 2015“ und „Kulturista“. Es läuft seit 1. Oktober 2017 und noch bis 30. September 2020.

„Die Barockzeit war eine Zeit intensiven Kulturaustauschs über die bayerisch-böhmische Grenze hinweg“, betont das CeBB zum Hintergrund: „Das gemeinsame barocke Kulturerbe aufzuwerten und zu verbinden, ist Ziel des Projekts.“ Der Reichtum an barocken Baudenkmälern in der Region, darunter mit dem Markgräflichen Theater in Bayreuth auch eine Unesco-Weltkulturerbestätte, soll die kulturelle und touristische Attraktivität erhöhen und den Kulturaustausch beleben.

„Das Projekt Barockregion Bayern Böhmen zielt darauf ab, die barocken Baudenkmäler und ihre kulturellen und touristischen Angebote zu vernetzen, die junge Generation an die Epoche des Barock heranzuführen und das Interesse auch an weniger bekannten Barockdenkmälern zu wecken“, erläutert das CeBB.

Es ist geschafft, jetzt ist auch der letzte Komplex des Alten Pfarrhofs in Aschach, das ehemalige Pfarrhaus (im Hintergrund links) fertig saniert. Hier wohnen die Künstler Hanna Regina Uber und Robert Diem, in den weiteren Gebäuden haben sie ihre Galerie und ihre Werkstatt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Damit Ihr nichts Wichtiges verpasst, könnt ihr unsere Push-Nachrichten nun auch im Facebook Messenger empfangen. Ihr müsst nur im Widget oben auf "Facebook Messenger" klicken und den Anweisungen folgen.

Außerdem gibt es nun zusätzlich zu unseren normalen Push-Meldungen spezielle Nachrichten-Kategorien:

Amberg, Weiden, Kreis Neustadt a.d. WN , Vohenstrauß , Tirschenreuth, Nabburg/Schwandorf, Sport , Ratgeber (u.a. Kochrezepte, Glücksrezept, etc.)

Alles was Ihr tun müsst: Meldet euch an (sofern noch nicht geschehen), schickt uns per WhatsApp oder Facebook Messenger das Wort "Kategorie". Ihr bekommt dann einen Link, über den Ihr die einzelnen Kanäle hinzubuchen oder abwählen könnt.

Wenn Ihr später weitere Kategorien hinzubuchen oder andere abwählen wollt: Schickt uns einfach erneut das Wort "Kategorie". 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.