10.06.2019 - 16:53 Uhr
AuerbachOberpfalz

Auerbacher Bergknappen feiern Bergfest

Der bergmännischen Tradition verpflichtet fühlen sich seit Jahr und Tag die Mitglieder der Bergknappenvereine. Aus diesem Anlass feierte am Pfingstsonntag der Bergknappenverein Auerbach auf dem Maffeigelände sein Bergfest.

Richard Rupprecht als Lokomotivführer der Grubenbahn brauchte über mangelnde Beschäftigung beim Bergfest der Knappen nicht zu klagen.
von Autor SCKProfil

Fahrten mit der Grubenbahn auf dem Gelände der früheren Schachtanlage, Führungen für die Gäste durch das Bergbau-Museum Maffei ließen die Nachmittagsstunden wie im Flug vorüber eilen. Zünftige Musik des Trios "Die Fregga" zu Kaffee und Kuchen, kühle Getränke vom Mineralwasser bis zum Bier sorgten für gute Stimmung bei sommerlichen Temperaturen. Vorsitzender Andreas Wilhelm empfing zudem Gäste des vor 25 Jahren gegründeten Bergknappenvereins aus Planá bei Marienbad/Tschechien.

Dort war lange Zeit Silber, Kupfer und Wolfram abgebaut worden. Nach 1945 wurde in den dortigen Bergwerken Uran gefördert. Ökonomische Gründe führten vor 25 Jahren zum Ende des Uranabbaus und zur Stilllegung der Gruben.

Vorsitzende Gustav Poncar hatte die Einladung von Andreas Wilhelm vom örtlichen Bergknappenverein wahrgenommen und kam mit dem Bergmannsveteran Antonin Bousa und den jüngeren Kumpel Josef Ansl mit Petra Srámková nach Auerbach. Er selbst pflegt schon seit 20 Jahren die Kontakte zum Industriemuseum Theuern, zu Arno Jäger und Helmut Wolf. Für Samstag, 13. Juli, ist der Gegenbesuch der Auerbacher Bergknappen beim Bergfest in Planá vorgesehen. Am späten Nachmittag sang man zum Höhepunkt des Bergfests nach einem bürgermeisterlichen Grußwort und einer Rede von Vorsitzendem Andreas Wilhelm zur Begleitung durch die "Fregga" den Bergmannsmarsch.

Austausch mit den tschechischen Knappen beim Bergfest mit (vorne, von links) Antonin Bousa, Vorsitzender Gustav Poncar; (Mitte, von links) Vorsitzender Andreas Wilhelm, Ehrenmitglied Peter Schreg, stellvertretender Vorsitzender Herbert Karl; (hinten, von links) Petra Srámková und Josef Ansl.
"Die Fregga" mit Markus Lang am Bariton, Daniel Rupprecht an der Trompete und Sebastian Lottes an der Harmonika.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.