26.08.2019 - 17:57 Uhr
AuerbachOberpfalz

Baubeginn für schnelles Internet im Umland von Auerbach

Der Startschuss für den Ausbau von Hochgeschwindigkeits-Datennetzen in den restlichen Auerbacher Ortsteilen ist gefallen.

100 Mbit/s im Downloadbereich und 20 Mbit/s an Übertragungsraten im Upload sollen den Haushalten nach dem aktuellen Abschnitt im Breitbandausbau zur Verfügung stehen.
von Günther Wedel Kontakt Profil

"Die Stadt Auerbach schöpft mit dieser Maßnahme das Förderprogramm des Freistaates Bayern wiederum optimal aus", schreibt die Verwaltung in einer Pressemitteilung. Bei einer Investition von 936.000 Euro erwartet sie Fördermittel von 842.000 Euro. In zwölf Monaten werde die schnelle Internet-Anbindung zur Verfügung stehen.

Aus dem Ausschreibungsverfahren für den Ausbau der Internet-Infrastruktur ging wieder die NGN Fiber Network KG als Mindestbietender hervor. Die Regierung der Oberpfalz habe die Förderzusage und die Zustimmung zum vorzeitigen Maßnahmenbeginn erteilt. Nach dem Ja des Stadtrats zur Auftragsvergabe wurde am 18. Februar der offizielle Kooperationsvertrag unterzeichnet.

Mit dem Bau wurde, wie die Stadt weiter mitteilt, jetzt im August begonnen. Leistungsfähige Glasfaserleitungen würden in nahezu alle Haushalte in den Ortsteilen Bernreuth, Hohe Tanne, Saaß, Staubershammer, Hammerberg, Hämmerlmühle, Ortlesbrunn, Hagenohe, Ligenz und Leiten verlegt. In dieser Reihenfolge erfolge auch der FTTB-Ausbau.

Die Grabungsarbeiten werden teilweise von zwei Tiefbaukolonnen parallel ausgeführt. Danach spielt der Kooperationspartner von NGN, die Süc Dacor GmbH, die Technik ein. Über dieses Telekommunikations- und Internetdienst-leistungsunternehmen aus Coburg könnten die Nutzer dann auch Verträge für die Bereitstellung des Online-Angebotes abschließen, teilt die Stadt mit.Mit der Inbetriebnahme des Netzes sollen den Haushalten dann mindestens 100 Mbit/s im Downloadbereich und 20 Mbit/s an Übertragungsraten im Upload zur Verfügung stehen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.