08.08.2019 - 15:36 Uhr
AuerbachOberpfalz

Goldenes Hochzeitspaar von Anfang an im richtigen Licht

Viele Ehepaare lernten sich in den 1960er-Jahren beim Tanz kennen. Nicht so Irene und Georg Speckner.

Die vier Enkel dürfen bei der Feier der goldenen Hochzeit nicht fehlen: Georg und Irene Speckner mit (von links) Sandra, Moritz, Emil und Oskar. Rechts im Bild Zweiter Bürgermeister Herbert Lehner.
von Autor SCKProfil

Schon 50 Jahre währt inzwischen das Eheleben von Georg und Irene Speckner. Die goldene Hochzeit feierten sie mit ihrer Tochter Sonja und dem jüngeren Sohn Markus sowie deren Familien.

Die in Michelfeld geborene Tochter aus der Schreinerei Wolf war aktiv in der Theatergruppe der Katholischen Jugend. Bei der Aufführung eines Stücks in Steinamwasser lernte Irene den aus Ohrenbach stammenden Starkstrom-Elektriker der OBAG kennen. Georg war an diesem Theaterabend für die Beleuchtung zuständig und brachte gleich alles "ins richtige Licht".

Als OBAG-Elektriker war er in Auerbach tätig, leitete dann die örtliche Dienststelle und wurde schließlich Bezirksstellenleiter der OBAG sowie der späteren Eon. Der Hobbyschütze beim Schützenverein D' Speckbachpelzer Michelfeld übernahm Aufgaben im Verein und in der örtlichen Politik. Als Mitglied der Christlichen Umland-Union (CUU) kandidierte er für den Auerbacher Stadtrat und wurde gewählt. Von 1984 bis 2008 vertrat er die Interessen des Umlands im Auerbacher Rathaus.

Jetzt im Ruhestand sind die Enkel Sonnenschein und Lebenselixier für das Jubelpaar. Da sind Sonjas Tochter Sandra und die drei Jungs Moritz, Emil und Oskar aus der Familie von Markus. Zur goldenen Hochzeit gratulierte im Namen der Stadt Auerbach der stellvertretende Bürgermeister Herbert Lehner.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.