29.01.2020 - 18:26 Uhr
AuerbachOberpfalz

Kinderschwimmfest in Auerbach mit Gästen aus Bremen

174 Teilnehmer aus elf Vereinen gehen im Hallenbad an den Start. Für Gastgeber springen zahlreiche Medaillen heraus.

Die Auerbacher markierten vor eigenem Publikum viele neue Bestzeiten.
von Externer BeitragProfil

Die Schwimmer des SV 08 Auerbach präsentierten sich beim 26. Kinderschwimmfest als gute Gastgeber. 174 Teilnehmer aus elf Vereinen gingen an den Start und erkämpften sich viele neue Bestzeiten. Wie jedes Jahr reiste auch wieder die SG Aumund-Vegesack aus Bremen an.

Zu den erfolgreichsten Auerbacher Sportlern gehörte Isa Gnan, die über 50 Meter Freistil und 50 Meter Rücken als Tagesschnellste anschlug. Auf der Freistilstrecke unterbot sie in 29,85 Sekunden zum ersten Mal überhaupt die 30-Sekunden-Marke. Isa steigerte bei jedem ihrer vier Starts ihre Bestmarken um mehrere Sekunden. Auch Paul Arnold schrieb alle seine Bestmarken neu. Über 50 Meter Delfin wurde er mit dem zweiten sowie über 50 Meter Freistil und Rücken mit dem dritten Platz belohnt.

Die Geschwister Leni und Fanni Eckert freuten sich ebenfalls über zahlreiche neue Rekorde. Leni holte in ihrem Jahrgang 2008 über 50 Meter Rücken die Goldmedaille. Auch Mara Krieger erkämpfte sich mehrere vordere Plätze. Über 50 Meter Delfin schlug sie als Schnellste des Jahrgangs 2007 an. Vereinskollegin Nadine Reisner (auch Jahrgang 2007) errang über 50 Meter Brust den ersten Platz. Nele Hackenberg und Paul Reisner nahmen gleich vier Medaillen mit nach Hause, nämlich zweimal Bronze und zweimal Silber. Theo Lord (2012) war der jüngste Teilnehmer und punktete über die 25-Meter-Strecken. Leni Delert, Ella Lord und Jette Gnan erzielten über 50 Meter Delfin hervorragende Leistungen, während Sara Hampel, Nelly Schnödt, Tina Reisner und Paula Strehl über die 50 Meter Freistil neue Rekorde markierten. Fanny Schnödt schwamm ihrer Konkurrenz im Jahrgang 2011 davon und schnappte sich gleich vier Goldmedaillen. Emma Streit steigerte ihre Zeit über 50 Meter Brust um mehrere Sekunden. Auch Anna und Paula Trautmann steigerten sich. Tim Hampel sammelte über die 50-Meter-Strecken mit viel Erfolg Wettkampferfahrung, ähnlich wie Anna Rösch und Lukas Guttenberger ihren Trainingsfleiß bewiesen.

Der reibungslose organisatorische Ablauf des Kinderschwimmfests war das Produkt einer Gemeinschaftsleistung, unterstützt von den Sponsoren der Schwimmsparte und des Wettkampfs. Dies sind das Omnibusunternehmen Cermak, der Lackierfachbetrieb Steubl, Bistro und Partyservice Wittmann sowie die Fensterbau Gnan GmbH.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.