11.04.2019 - 13:54 Uhr
AuerbachOberpfalz

Klagen über Sichtbehinderung an B 85 bei Welluck

Einige Punkte aus seiner Bürgerversammlung vom 18. März greift der CSU-Ortsverband Auerbach bei einem Ortstermin noch einmal auf.

Die neuen Schilder, die den Landwirten die Sicht nehmen.
von Jürgen MaschingProfil

Einige Punkte aus ihrer Bürgerversammlung vom 18. März griff die CSU jetzt bei einem Ortstermin auf. Bürgermeister Joachim Neuß und einige Versammlungsteilnehmer, die Impulse gegeben hatten, gesellten sich dazu; zur Freude von Stadtrat Herbert Appl, denn an eine parteipolitische Veranstaltung sei nicht gedacht gewesen. An der B 85 bei Welluck begutachtete die Runde im Beisein von Bauoberrat Stefan Noll vom Staatlichen Bauamt Amberg-Sulzbach die Beschilderung. Die Landwirte Gerhard Lindner und Christian Kugler kritisierten, dass die neuen Hinweisschilder Traktorfahrer beim Überqueren der Kreuzung die Sicht nähmen. „Man muss sich quasi in die Kreuzung hinein tasten“, erklärte Lindner. Noll sagte zu, dies im Amt anzusprechen und nach einer Lösung zu suchen: „Vielleicht kann das Schild anders platziert werden, um so die Sicht freizugeben.“ Ein weiteres Thema war die Querung der B 85 bei Michelfeld zum Bahnhof. An dieser Stelle müssten auch Fußgänger die Bundesstraße überqueren. Das hier zuständige Landratsamt sehe auch aufgrund der Unfallstatistik keinen Bedarf, etwas zu unternehmen. Bis zur Baumaßnahme für den Hochwasserschutz an der Unterführung könne eine Geschwindigkeitsbegrenzung für mehr Sicherheit sorgen. Diesen Ansatz werde die CSU verfolgen, kündigte Appl an.

Gesprächsrunde mit Bürgermeister Joachim Neuß und Bürgern

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.