08.07.2020 - 10:51 Uhr
AuerbachOberpfalz

Realschule Auerbach: Haushalt für 2020 steht

Fast alles dreht sich bei der Versammlung des Zweckverbands Realschule Auerbach ums Geld. Auf dem Tisch liegen Haushaltszahlen, denen sich künftig ein neuer Rechnungsprüfungsausschuss widmet.

Verbandsrat Eugen Eckert (links) nimmt ein Abschiedsgeschenk von Landrat Richard Reisinger entgegen.
von Autor SCKProfil

Um die Einhaltung der Corona-bedingten Abstandsregelungen zu gewährleisten, trat der offiziell so genannte Zweckverband Realschule Auerbach i.d.Opf. in der Turnhalle der Realschule zusammen.

Inmitten vieler bekannter Gesichter begrüßte Landrat Richard Reisinger die neue Verbandsrätin Birgit Barth, die für Eugen Eckert ins Gremium rückte. Er war Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses, der sich nun neu formierte. Ulrich Jung wird als als Vorsitzender durch den Zweiten Bürgermeister Auerbachs, Norbert Gradl, vertreten. Der Landkreis entsendet Kreisrätin Angelie Leißner als Mitglied im Ausschuss mit Kreisrätin Birgit Barth als Stellvertreterin; für die Schulschwestern gehören wieder Schwester Annette Schwindl mit Provinzoberin Lucilla Hauser als Stellvertreterin dem Rechnungsprüfungsausschuss an.

Die Prüfung der Jahresrechnung 2018 habe keine sachlichen und rechnerischen Fehler oder Auffälligkeiten ans Licht gebracht, erfuhr die Verbandsversammlung. Ende 2018 bilanzierte der Zweckverband einen Vermögensstand von 69 710,28 Euro und Rücklagen von 618 932,51 Euro. Die Entlastung erfolgte einstimmig.

Für 2019 ergaben sich Volumen von 2 287 783,49 Euro im Verwaltungshaushalt und 150 977,07 Euro im Vermögenshaushalt. Die Jahresrechnung schloss mit einem Vermögen von 596 620,71 Euro im Bereich Geldeinlagen bei Geldinstituten. Der Restbuchwert des Vermögens an Einrichtung und Ausstattung lag bei 65 302,95 Euro.

Der Haushaltsplan 2020 des Zweckverbands Realschule Auerbach umfasst im Verwaltungshaushalt 2 336 000 Euro und 126 000 Euro im Vermögenshaushalt. Das ergibt insgesamt 2 462 000 Euro. Er sieht keine Kreditaufnahmen und Investitionsförderungsmaßnahmen vor. Verpflichtungsermächtigungen - hier geht es um Zusagen für Ausgaben in kommenden Jahren - werden auf 68 000 Euro festgesetzt.

Zum nicht gedeckten Bedarf von 1 092 000 Euro schießt der Landkreis 1 080 000 Euro zu. Jeweils 6000 Euro bringen die Stadt Auerbach die Bayerische Provinz der Kongregation der Schulschwestern von Unserer Lieben Frau ein. Kassenkredite werden nicht beansprucht. Die Haushaltssatzung wurde einstimmig beschlossen.

Am Ende wurde der jahrelange Verbandsrat Eugen Eckert durch Landrat Richard Reisinger mit einem Präsent verabschiedet. Dabei blickte Eckert zurück auf den Beginn seiner Tätigkeit zu Zeiten des CSU-Bürgermeisters Hanni Haberberger. Landrat Reisinger würdigte das 24-jährige Wirken Eckerts, der zuletzt Ausschussvorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses war.

Berichte aus dem Schulleben der Realschule Auerbach

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.