14.04.2019 - 12:27 Uhr
AuerbachOberpfalz

Rollerfahrer bei Auerbach schwerverletzt: Wegen Alkohol gestürzt?

Nach Auskunft der Polizei war Alkohol im Spiel. Am frühen Sonntagmorgen gegen 0.18 Uhr ist zwischen Auerbach und Nitzlbuch ein Rollerfahrer gestürzt. Er landete schwerverletzt unter der Leitplanke.

Einsatzkräfte an der Unfallstelle.
von Jürgen MaschingProfil

"Der Mann stand unter Alkoholeinfluss", lautete die Auskunft der Polizisten, die den Unfall aufnahmen. Am frühen Sonntagmorgen gegen 0.18 Uhr ist ein Rollerfahrer aus dem Gemeindebereich Auerbach auf der Bernreuther Straße von Auerbach kommend in Richtung Nitzlbuch verunglückt. Nach einer leichten Linkskurve kam er ins Taumeln und stürzte. Die Polizei schreibt das der Kombination aus Alkohol und dadurch getrübten Fahrkünsten zu.

Die Feuerwehr aus Auerbach fand den Mann schwerverletzt unter einer Leitplanke liegend. Die Einsatzkräfte mussten ihm aus seiner misslichen Lage befreien und übergaben ihn dem Rettungsdienst. Der ebenfalls alarmierte Notarzt aus Pegnitz sowie ein Rettungswagen-Team aus Auerbach kümmerten sich um den Verletzten.

Nach der medizinischen Erstversorgung wurde der Mann in das Klinikum nach Amberg gebracht. Um zu klären, inwieweit Trunkenheit eine Rolle bei dem Unfall gespielt hat, schickte die Polizei eine Streife hinterher - wegen einer Blutentnahme. Die Feuerwehr Auerbach war mit zwei Fahrzeugen und rund zehn Aktiven rund eine Stunde lang im Einsatz. Weitere zwei Fahrzeuge mussten zur selben Zeit ausrücken: Aus der Sandstraße war eine Ölspur gemeldet worden, die abgebunden werden musste. Darum kümmerten sich zehn weitere Kräfte der Auerbacher Wehr beschäftigt.

Der verunfallte Roller.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.