19.02.2020 - 13:56 Uhr
AuerbachOberpfalz

Trachtenverein Auerbach stolz auf gelungenes Jubiläum

Sein 70-jähriges Bestehen hat der Heimat- und Trachtenverein Auerbach 2019 "richtig" gefeiert. Das bestätigt sein Kassier Johannes Trenz.

Nach den Ehrungen für Vereinstreue bei den Trachtlern: (stehend, von links) Gauvorsitzender Peter Kurzwart, Thomas Sertl (Gauehrung Edelweiß in Bronze), Brigitte Maier (40 Jahre), der scheidende Vorsitzende Hubert Pfab, Bürgermeister Joachim Neuß; (sitzend, von links) Jakob Kirzdörfer (70 Jahre), Sonja Sertl (50 Jahre) und Josef Sichelstiel (60 Jahre).
von Autor SCKProfil

Neben dem vollzogenen Führungswechsel von Hubert Pfab zu Andreas Götz zog der Heimat- und Trachtenverein Auerbach bei der Jahreshauptversammlung im Vereinsheim des Bayerischen Roten Kreuzes eine Bilanz des Jubiläumsjahrs. Außerdem standen Ehrungen langjähriger Mitglieder auf der Tagesordnung.

Schriftführerin Michaela Dietl verlas das Protokoll der Hauptversammlung des vergangenen Jahres, und Kassier Johannes Trenz legte Zahlen vor. Das Minus des vergangenen Jahres nahm er mit Humor: "Wer ein rundes Jubiläum feiert und mit einem Plus rauskommt, hat nicht richtig gefeiert." Insgesamt blieb aber noch Geld in der Kasse, versicherte er.

Auftritte in München und Berlin

Zweite Vortänzerin Kerstin Meisel berichtete über erfolgreiche Auftritte der Tanzgruppe in München wie auch bei der Grünen Woche in Berlin. Auch beim 100-jährigen Jubiläum des Patenvereins in Weiden, beim eigenen Gründungsfest und beim Herbstvolkstanz des Gauverbands zeigten sich die Auerbacher.

Mit einer 47-köpfigen Nachwuchsgruppe von drei bis 27 Jahren arbeitet Katrin Himmelhuber. Die beiden Tanzgruppen zeigten bei der 70-Jahr-Feier, bei der Breitensteiner Kirchweih und bei der Siedlerkirchweih ihr Können.

Lampen nicht "runterg'schossen"

Beifall erntete Andreas Götz für seine Schilderung der unfallfreien Auftritte der Goaßlschnalzer: "Auch beim Festkommers im Kolpingsaal blieben die Lampen oben. Wir ham keine runterg'schossen!" Die Theatergruppe von Sonja Sertl führte ihr Stück "Das rosarote Nachthemd" vier Mal vor vollem Saal auf. Anerkennung fand das durch Max Riedhammer und sein Team gestaltete Bühnenbild. Dieses Jahr dürfen sich die Fans der Theatergruppe auf das Stück "Schäferstündchen" freuen. Der Vorhang hebt sich am Wochenende 17./18. April sowie am 24. und am 26. April.

Spendable Patenvereine

Dankesworte sprach der scheidende Vorsitzende Hubert Pfab beim Blick zurück auf das Jubiläum. Die Sulzbach-Rosenberger Heimatvereine Stamm und Birgland machten den Auerbachern ein Passionssingen in der Stadtpfarrkirche zum Geschenk. Ein Jubiläumsessen spendierten im Oktober die Patenvereine D' Ossinger Königstein, D' Altbayerischen Weiden und Stamm Sulzbach-Rosenberg.

Angesichts dieser Berichte bedauerte es der Gauvorsitzende Peter Kurzwart, nicht immer dabei gewesen zu sein. Er beglückwünschte den Trachtenverein Auerbach zu "einem prächtigen Aufwärtstrend".

Bis zu 70 Jahre Vereinstreue

Bei der Jubilarehrung erhielt Rudolf Kugler die Urkunde für 25-jährige Mitgliedschaft, Brigitte Maier, Andreas Wilhelm und Georg Kohlmann für 40-jährige Mitgliedschaft und Sonja Sertl für ihre Vereinstreue durch ein halbes Jahrhundert hindurch. Josef Sichelstiel erhielt die Auszeichnung für 60 Jahre und Jakob Kirzdörfer für 70 Jahre Vereinstreue. Die Ehrenurkunde und das Edelweiß des Gauverbands in Bronze überreichte der Gauvorsitzende Peter Kurzwart schließlich an Thomas Sertl für sein 25-jähriges aktives Mitwirken.

Lesen Sie auch den Bericht zu den Vorstandswahlen beim Heimat- und Trachtenverein Auerbach:

Auerbach
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.