01.06.2018 - 12:19 Uhr
Axtheid-Berg bei VilseckOberpfalz

Feiern bis in die Morgenstunden

Sieben Kirwapaare bereiten sich wochenlang auf die 14. Axtheid-Berger Kirwa vor. Den mit Schnitzereien verzierten Baum hieven viele Helfer in die Höhe.

Kirwa Axtheid-Berg
von Ingrid Voigt Kontakt Profil

Am Samstag begann der Festgottesdienst in der Bergkirche, bevor das erste Fass angezapft wurde und der Startschuss für einen zünftigen Abend mit der Band Sakrisch eingeläutet wurde. Bis in die Morgenstunden herrschte eine ausgelassene Stimmung.

Am Pfingstsonntag tanzten die Kirwapaare den Baum aus. Die zahlreichen Zuschauer konnten sich vom Können der Kirwapaare überzeugen, denn unter der Leitung von Marco Freitag wurde wochenlang dafür geprobt. Die Werkvolkkapelle Schlicht gab den Takt vor. Mit Lukas Stauber und Bettina Götz stand das Oberkirwapaar fest.

Der Montag begann mit dem Frühschoppen mit den „Schlöichter Plattföiß“. Gegen Mittag ging es dann auf zum Kirwabär-Treiben. Am frühen Abend tanzten die kleinen des Vilsecker Kindergartens St. Josef. Dafür gab es eine Spende von 150 Euro. Zum Abschluss spielte die Band Nachtwerk.

Kirwa Axtheid-Berg
Kirwa Axtheid-Berg
Kirwa Axtheid-Berg

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.