17.09.2018 - 15:13 Uhr
Axtheid-Berg bei VilseckOberpfalz

Lesen im Buch des Kreuzes

Eine gut besuchte Bergkirche, gute Prediger, herrlicher Gesang, schönes Wetter und beste Bewirtung: So soll ein Bergfest aussehen. All das traf in der vergangenen Woche jeden einzelnen Tag zu.

Den letzten Gottesdienst des Bergfestes zelebrierten (von links) Diakon Dieter Gerstacker, Pfarrer Dietmar Schindler, Generalvikar Michael Fuchs, Dekan Walter Hellauer und Pfarrvikar Hruday Kumar Madanu.
von Rosi HasenstabProfil

Zur letzten Eucharistiefeier auf dem Berg ist Generalvikar Prälat Michael Fuchs aus Regensburg gekommen. Mit Dekan Walter Hellauer, Pfarrer Dietmar Schindler und Pfarrvikar Hruday Kumar Madanu zelebrierte er den Gottesdienst.

Die "Martinsgänse", der von Bernhard Müllers geleitete Kirchenchor von St. Martin Amberg, brachten die Verbindung zwischen Vilseck und Amberg zum Ausdruck. Die Sänger hatten nämlich in ihrem Repertoire auch ein Lied des verstorbenen Stadtpfarrers Franz Meiler. Im Zeichen des Kreuzes ging es in der Predigt um Christus, den von Gott gesandten Retter. Prälat Fuchs zitierte Bruder Konrad, der einst sagte: "Das Kreuz ist mein Buch". Darin könnten auch die Gläubigen lesen und somit verstehen, was Gott ihnen sagen wolle, erklärte Fuchs. "Jesus hilft uns, unser Kreuz zu tragen. Er ist der Retter aus Sünde, Tod und Verzweiflung. Machen wir uns neu auf den Weg seiner Nachfolge." Weiter führte er aus, dass auch in Maria, "die der Herr am Kreuz als Mutter geschenkt habe", den Menschen Hilfe zuteil werde. Der Priester rief die Gläubigen auf, gerne und oft im Buch des Kreuzes zu lesen und dankbar zu sein für das Geschenk dieses Bergfestes.

Das Bergfest endete mit einer Andacht. Anschließend begleiteten die Gläubigen in einer Lichterprozession das Allerheiligste hinunter zur Pfarrkirche St. Ägidius. Dort dankte Pfarrvikar Madanu allen, die zum Gelingen beigetragen hatten. Mit dem Segen und "Großer Gott, wir loben dich" ging das Bergfest zu Ende.

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.