Untersuchungshaft nach Tritten gegen den Kopf

Zwei Männer waren in Bad Kötzting (Landkreis Cham) aus bisher ungeklärter Ursache in Streit geraten. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf ein versuchtes Tötungsdelikt.

Nach einem Streit zwischen zwei Männern ermittelt die Polizei wegen des Verdachts auf ein versuchtes Tötungsdelikt.
von Alexander Unger Kontakt Profil

Auf dem Gelände des Kneippheilbades Sinocur in Bad Kötzting sind am Donnerstag, 14. Oktober, gegen 18.45 Uhr ein 42-Jähriger und ein 49-Jähriger aneinander geraten. Aus dem Streit, dessen Ursache noch Teil der Ermittlungen ist, entwickelte sich laut Meldung der Polizei eine "körperliche Auseinandersetzung". Der 42-Jährige soll den älteren Mann zu Boden gebracht und dann mehrmals gegen dessen Kopf getreten haben.

Eine Streife der Polizeiinspektion Bad Kötzting war zufällig in der Nähe. Der dringend Tatverdächtige flüchtete und konnte widerstandslos festgenommen werden. Rettungskräfte brachten das Opfer mit massiven Gesichtsverletzungen in ein Krankenhaus. Es befindet sich laut Polizei nicht in Lebensgefahr.

Die Hintergründe und Umstände des Geschehens sind derzeit Gegenstand der Ermittlungen der Kripo. "Sowohl der Tatverdächtige als auch der Geschädigte waren nicht unerheblich alkoholisiert", berichtet Polizeisprecher Josef Weindl.

Aufgrund der gewonnenen Erkenntnisse aus der hauseigenen Überwachungsanlage des Sinocur erließ der Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Regensburg Haftbefehl gegen den 42-jährigen Mann wegen des dringenden Tatverdachts eines versuchten Tötungsdelikts. Der Tatverdächtige befindet sich seitdem in einer Justizvollzugsanstalt.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg bittet um Zeugenhinweise zum Geschehen unter der Telefonnummer 0941/506-2888.

Gewalt-Exzesse in Amberg

Amberg

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.