07.10.2021 - 13:30 Uhr
BärnauOberpfalz

Gruselige Szenen im Naaber Wald

Der Kultur- und Festspielverein hatte diesmal die Erwachsenen zu einer Sagen- und Legendenwanderung eingeladen. Und dabei wurden schon etwas schaurige Geschichten erzählt.

von Externer BeitragProfil

Der Kultur- und Festspielverein Bärnau hatte zu einer Sagen- und Legendenwanderung eingeladen, der ca. 30 Teilnehmer gerne folgten. Die teils schaurigen Erzählungen wurden dieses mal für Erwachsene in etwas “schärferer” Form wiederholt, nachdem die Wanderung bereits beim Bärnauer Ferienprogramm viele Kinder begeistert hatte.

Auf fünf Stationen von Naab bis zur Blockhütte des Oberpfälzer Waldvereins trug Gertraud Zeitler Geschichten vom Naaber Teufel, der Weißen Frau, den Hehmännern, von Hexen und den gutmütigen Hulzfrala vor. Zehn Akteure des Vereins sorgten für schaurige Eindrücke im tiefen Wald. Vorsitzender Rainer Schmidkonz bedankte sich anschließend auch bei den vielen Helfern, die für Brotzeit, Getränke und technische Ausstattung gesorgt haben.

Schmidkonz ließ es noch offen, ob des großen Zuspruches im nächsten Jahr die Sagenwanderung wieder veranstaltet wird. Schmidkonz warnte aber schon vor, dass dann die Vereinsaktiven “in Sachen Gänsehaut” noch viele Szenen und Effekte in petto hätten.

Im Märchenpodcast "Es war einmal... in der Oberpfalz" geht es ebenfalls um regionale Sagen, Legen und Mythen

Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.