02.08.2020 - 08:56 Uhr
BärnauOberpfalz

Kinder auf der Suche nach der "steinernen Bäuerin"

Den Auftakt des Ferienprogramms der Stadt Bärnau machte die "Sagenhafte Wanderung" der Stadtbücherei. 13 Kinder wanderten begeistert mit.

13 Kinder waren bei der „Sagenhaften Wanderung“ dabei, die Kerstin Daubitzer (hinten, Mitte) von der Stadtbücherei organisierte.
von Externer BeitragProfil

13 Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren begaben sich vergangenen Mittwoch auf eine "Sagenhafte Wanderung" durch Bärnau. Nach einer kurzen Begrüßung und Absprache zu den geltenden Abstands- und Hygieneregeln machten sich zwölf Mädchen und ein Junge mit den Begleiterinnen Natalie Schwägerl und Kerstin Daubitzer auf den Weg.

Die rund sechs Kilometer lange Tour verlief meist abseits der Hauptstraßen, entlang des offiziellen Sagen- und Legendenwegs. An den verschiedenen Stationen erfuhren die Kinder viel Wissenswertes und entdeckten interessante Details aus ihrer Heimatstadt. Unterwegs erzählte Kerstin Daubitzer von der Stadtbücherei den Kindern einige Sagen, Legenden und Geschichten, etwa die Geschichte der "steinernen Bäuerin" aus dem neuen Sagen- und Legendenbüchlein von Rainer Christoph. Bei den Steinen vor der Kapplkirche St. Elisabeth rätselten die Kinder, welcher Stein wohl die versteinerte Bäuerin ist.

Vorab versteckten die Begleiterinnen eine Schatztruhe mit Süßigkeiten in der Kapplkirche St. Elisabeth, die die Kinder natürlich schnell fanden. Bei einer Pause wurden die mitgebrachte Verpflegung und der süße Fund verspeist. Jedes Kind bestückte einen Stadtplan mit kleinen Foto-Stickern. So konnten sie den Weg und die Stationen noch einmal Revue passieren lassen. Zum Abschluss der Wanderung gab es ein erfrischendes Eis.

Die Kinder gestalteten mit Foto-Stickern ihren eigenen Stadtplan, um die Wanderung mit den einzelnen Stationen noch einmal Revue passieren zu lassen.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.