09.07.2020 - 15:16 Uhr
BärnauOberpfalz

Kunstraub in der Stadtpfarrkirche Bärnau

Die Corona-Beschränkungen sind soweit gelockert, dass auch in diesem Jahr in Bärnau ein Ferienprogramm stattfinden kann. Die Programmpunkte wurden so gewählt, dass die meisten Veranstaltungen im Freien sind.

Heuer gibt es ein abgespecktes Ferienprogramm. Im Vorjahr bastelten die Kinder einen Lesehocker in der Bücherei.
von Norbert Grüner Kontakt Profil

Im Vergleich zu normalen Jahren sind es etwa ein Drittel weniger Veranstaltungen im Ferienprogramm. Die Anmeldung beginnt am kommenden Mittwoch, 15. Juli.

Sagenhafte Wanderung: Mittwoch, 29. Juli: Bei einer Wanderung durch die Stadt erzählt Kerstin Daubitzer Sagen und Legenden aus Bärnau und der Umgebung. Treffpunkt ist um 15 Uhr bei der Stadtbücherei. Dort auch Abholung um 17.30 Uhr. Maximal 12 Kinder, Anmeldeschluss: Donnerstag, 23. Juli. Die Wanderung wird nur bei günstiger Witterung durchgeführt.

Lebensraum der Bienen: Freitag, 31. Juli: Der OWV Thanhausen informiert über das Leben der Bienen. In einem Schaukasten kann ein Bienenvolk bestaunt werden. Zum Abschluss wird Honig geschleudert, den die Kinder auf Butterbroten genießen dürfen. Treffpunkt um 14 Uhr Gaißbühl in Thanhausen. Maximal 12 Kinder, Anmeldeschluss: Dienstag, 28. Juli.

Kolping-Radtour: Samstag, 1. August: Vom Marktplatz in Bärnau aus geht es über den Radweg nach Tirschenreuth in den Fischhofpark. Dort gibt es eine Brotzeit, bevor es wieder zurück nach Bärnau geht. Treffpunkt um 9 Uhr am Marktplatz, Abholung dort um 14.30 Uhr. Maximal 10 Kinder, Unkostenbeitrag 4Euro, Anmeldeschluss ist Mittwoch, 29. Juli. Bitte Getränke für unterwegs und Fahrradhelm mitbringen.

Kräuterdetektive: Dienstag, 4. August: Unter dem Motto "Was Oma und Uroma schon wussten" werden bei der Wildkräuterwanderung mit der Kräuterführerin Andrea Wolf durch Tasten, Riechen und Schmecken verschiedene Wildkräuter vorgestellt. Dabei werden auch ein Buch Herbarium gefertigt und einen Anti-Juckstift hergestellt. Treffpunkt um 14 Uhr am Badeweiher Bärnau, Abholung um 17 Uhr am Geschichtspark. Teilnehmerbegrenzung 8 Kinder, Teilnahmegebühr 3 Euro. Anmeldeschluss: Freitag, 31. Juli. Feste Schuhe, DIN-A 5 Heft, Buntstifte, Lupe, Sitzkissen und eine Brotzeit mitnehmen.

Anfänger an der Nähmaschine: Mittwoch, 12. August: Karin Seubert führt in die Geheimnisse im Umgang mit der Nähmaschine ein. Die Kinder nähen ein Stofftier, das mit Dinkel und wohlriechenden Schlafkräutern befüllt wird. Treffpunkt um 10 Uhr am Feuerwehrhaus Bärnau. Maximal acht Kinder. Unkostenbeitrag 5 Euro. Anmeldeschluss: Freitag, 7. August.

Kräuterwanderung: Freitag, 14. August: Ingrid Leser sammelt mit den Kindern eine Vielzahl an Kräutern, die zu einem sogenannten „Kräuterbuschn“ gebunden werden. Der kann an Mariä Himmelfahrt dann in der Kirche geweiht und zu Hause aufhängt werden. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Marktplatz Bärnau (Bushaltestelle). Maximal 12 Teilnehmer, Anmeldeschluss: Montag, 10. August. Festes Schuhwerk, lange Hose, Körbchen oder Papiertüte, Brotzeit und Getränk mitbringen.

Dart und Mini-Meisterschaft: Freitag, 14. August: Philipp Weiß, der bereits auf überregionalen Turnieren gespielt hat, vermittelt dabei die Grundlagen des Dartsports. Anschließend wird die Bärnauer Mini-Meisterschaft ausgetragen. Es gibt Pokale und weitere Preise zu gewinnen. Treffpunkt für die Veranstaltung um 14 Uhr im „BäKs“ (Alter Kindergarten, Schloßhof). Abholung 17 Uhr. Maximal 8 Teilnehmer, Unkostenbeitrag 5 Euro, Anmeldeschluss: Freitag, 7. August.

Hippolini-Reitstunde: Dienstag, 18. August: Die Reitstunden finden in Hundsbach statt. Dabei erhalten die Teilnehmer einen Einblick in diese spezielle Reitlehre. Grundlagen der Pflege, Umgang mit den Ponys und ersten Erfahrungen von tiergerechtem Reiten werden dabei vermittelt. Treffpunkt: 12.15 Uhr am Marktplatz Bärnau, Abholung 15 Uhr, maximal 12 Kinder, Unkostenbeitrag 15 Euro, Anmeldeschluss: Freitag, 14. August.

Theaterluft schnuppern: Freitag, 21. August: Der Kultur- und Festspielverein bietet die Möglichkeit, einmal hinter die Kulissen des Theaters zu blicken. Mit der Regisseurin Michelle Kapitany können die Teilnehmer für ein paar Stunden in die Theaterwelt eintauchen. Sie lernen dabei, wie man schon nach kurzer Zeit kleine Textpassagen lernt und vortragen kann. Treffpunkt ist um 13 Uhr an der Freilichttribüne im Bärnauer Klostergarten, Abholung dort um 17.30 Uhr. Maximal 10 Teilnehmer, Anmeldeschluss ist Dienstag, 18. August.

Schnitzeljagd – Kunstraub: Donnerstag, 27. August: Während des Gottesdienstes und unter den Augen des Pfarrers und vieler Besucher wird eine wertvolle Statue aus der Bärnauer Stadtpfarrkirche gestohlen. Die Teilnehmer an diesem Ferienprogramm heften sich mit dem Frauenbund Bärnau an die Fersen des Kunsträubers und überführen ihn. Treffpunkt um 14. Uhr am Pfarrheim in Bärnau, Abholung dort um 16 Uhr. Maximal 10 Teilnehmer. Unkostenbeitrag 4 Euro. Anmeldeschluss Freitag, 21. August.

Feuerwehr: Spiel und Spaß: Samstag, 29. August: Dabei werden Löschvorführungen, eine Fettexplosion und ein Schaumteppich gezeigt. Auch die Wärmebildkamera kommt zum Einsatz. Ebenso gibt es Vorführungen und Arbeiten mit der Kinder- und Jugendfeuerwehr. Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt. Treffpunkt um 9 Uhr, beziehungsweise 14 Uhr am Feuerwehrhaus Bärnau. Abholung dort um 12 beziehungsweise um 17 Uhr. Am Vormittag und am Nachmittag können jeweils 15 Kinder teilnehmen. Anmeldeschluss ist Dienstag, 25. August. Wechselkleidung und Badesachen mitbringen.

Infobox:

Die Anmeldung für das Ferienprogramm beginnt am Mittwoch, 15. Juli, von 17 Uhr bis 19 Uhr im Rathaus Bärnau. Vorher werden keinerlei Anmeldungen angenommen. Pro Person dürfen maximal 4 Kinder angemeldet werden. Unkostenbeiträge müssen bei der Anmeldung bezahlt werden. Bei Absagen nach dem Anmeldeschluss wird der Unkostenbeitrag für die jeweilige Veranstaltung nicht zurückerstattet. Angemeldete Kinder sollten verbindlich teilnehmen. Sollte ein Kind etwa durch Krankheit verhindert sein, bittet die Stadt um schnelle Abmeldung. Kinder, die Krankheitssymptome zeigen, sollen zu Hause bleiben. Programmänderungen werden rechtzeitig bekanntgegeben. Die Veranstaltungen finden grundsätzlich auch bei schlechtem Wetter statt. Bitte auf entsprechende Kleidung achten. Für Gegenstände, die während des Ferienprogramms abhanden kommen, wird keine Haftung übernommen. Die Teilnehmer an den Veranstaltungen des Ferienprogramms sind versichert. (tr)

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.