26.06.2018 - 15:13 Uhr
BärnauOberpfalz

Markus Wasmeier im Geschichtspark

Überraschender Besuch im Geschichtspark Bärnau-Tachov: Markus Wasmeier, ehemaliger Skirennläufer, Olympiasieger, Weltmeister und Weltcupsieger im Riesenslalom sowie Super-G, besuchte mit seiner Ehefrau Gitti das Mittelaltermuseum.

Markus und Gitti Wasmeier besuchen den Geschichtspark. Mit im Bild Stefan Wolters, der wissenschaftliche Leiter (links).

Überraschender Besuch im Geschichtspark Bärnau-Tachov: Markus Wasmeier, ehemaliger Skirennläufer, Olympiasieger, Weltmeister und Weltcupsieger im Riesenslalom sowie Super-G, besuchte mit seiner Ehefrau Gitti das Mittelaltermuseum. Ausgestattet mit Audio-Guides informierten sich die Gäste vom Schliersee über den Geschichtspark. Angeregt diskutierte Markus Wasmeier auch mit den Handwerkern bei der Baustelle Reisestation.

Die Kontakte zum Freilichtmuseum sind bereits vor sieben Jahren geknüpft worden. Damals sind die beiden Wollschweine Eberhard und Kunigunde aus dem Markus-Wasmeier-Freilichtmuseum vom Schliersee in die Oberpfalz gekommen. Nun gab es ein Wiedersehen mit den früheren „Erziehern“.

Wissenschaftlicher Leiter Stefan Wolters informierte die Gäste über die Entwicklung des Geschichtsparks zum ArchaeoCentrum Bayern-Böhmen und die geplanten Maßnahmen für die Zukunft. Markus Wasmeier zeigte sich beeindruckt, was in Bärnau alles entstanden ist und lud zu einem Gegenbesuch in sein Freilandmuseum am Schliersee ein.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp