20.10.2021 - 12:43 Uhr
BärnauOberpfalz

Naturschutzbeirat der Regierung der Oberpfalz zu Gast in Bärnau

Der Naturschutzbeirat bei der Regierung der Oberpfalz unternahm eine Exkursion zum "Grünen Band" im Grenzraum und stoppe auch im Geschichtspark Bärnau.
von Externer BeitragProfil

Die zweite Sitzung in der Amtsperiode des Naturschutzbeirates der Regierung der Oberpfalz führte im Rahmen einer Exkursion nach Bärnau. Unter der Leitung von Regierungsvizepräsident Florian Luderschmid tagte das Gremium im Geschichtspark Bärnau. Die Mitglieder informierten sich laut einer Pressemitteilung über das "Grüne Band" sowie geplante Windkraftanlagen im Grenzraum.

Das "Grüne Band" besteht aus den drei Säulen "Biotopverbund und Biodiversität", "Historische Kulturlandschaft" und "Naturverträglicher Tourismus", wie Gabriela Rossi, Projektmanagerin an der Regierung der Oberpfalz, informierte. Dies habe eine Machbarkeitsstudie ergeben, die nun mit zahlreichen Akteuren durch Maßnahmen und Projekte umgesetzt werden soll. Die Regierung der Oberpfalz kümmert sich um die Säule "Biotopverbund und Biodiversität". Vorschläge und Anregungen zur zweiten und dritten Säule griffen Dr. Veronika Hofinger vom Centrum Bavaria Bohemia (CeBB) und Alfred Wolf, Vorsitzender des Vereins Via Carolina, auf. Sie alle stellten dem Naturschutzbeirat bereits realisierte Vorhaben, aber auch Ideen und Projekte vor, die unter Einbeziehung weiterer Partner, unter anderem im Bereich Erinnerungskultur, umgesetzt werden könnten.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.