20.11.2018 - 14:32 Uhr
BärnauOberpfalz

Spuren der Geschichte erleben

Premiere in Bärnau: Mit der Führung "Streifzug durch die Geschichte der Stadt ins Ackerbürgerhaus" startet eine Reihe von Veranstaltungen, um dem denkmalgeschützten Gebäude an der Bischof-Senestrey-Straße wieder Leben einzuhauchen.

Premiere der Führung „Streifzug durch die Geschichte der Stadt Bärnau ins Ackerbürgerhaus.“ Mit vielen Informationen und Anekdoten nahm Andrea Wolf die Besucher auf dem Bärnauer Marktplatz mit in die Zeit vor Jahrhunderten. Start war am Bärnauer Bärenbrunnen, der Symbolkraft für die jahrhundertelangen Bedeutung der Stadt an der Goldenen Straße vermittelt.
von Autor AWOProfil

Start der Führung war am von Engelbert Süß geschaffenen "Bärenbrunnen" vor dem Rathaus. Der Brunnen symbolisiert die jahrhundertelange Bedeutung der Stadt am Handelsweg nach Böhmen, der unter Karl IV. so bedeutsamen "Goldenen Straße". Mit vielen Informationen und Anekdoten nahm Andrea Wolf die Besucher auf dem Bärnauer Marktplatz mit in die Zeit vor Jahrhunderten. Von Kaisern, Bürgermeistern, Turmwächtern, von Handwerk und Handel und vielen Bürgerrechten und Besonderheiten, die diese Stadt geprägt haben, berichtete sie.

Im "Ackerbürgerhaus" ging es in die Bärnauer Unterwelt. Das Kellergewölbe des Hauses ist auf drei Ebenen verteilt, der Hauch vergangener Jahrhunderte wird hier spürbar. Die einzelnen Räumlichkeiten und die zukünftige Nutzung werden beschrieben, die Zeit scheint hier stehen geblieben zu sein.

Eine weitere Führung ist am Sonntag, 25. November, um 14 Uhr, Treffpunkt am Marktplatz am Bärenbrunnen vor dem Rathaus. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt, Anmeldung bei der Tourist-Info unter Telefon 09635/3450028, der Preis beträgt 6 Euro inklusive warmes Getränk, der Erlös kommt dem Projekt Ackerbürgerhaus zugute.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.