21.11.2019 - 14:30 Uhr
BärnauOberpfalz

Weihnachtsmarkt gestrichen

Der angekündigte Weihnachtsmarkt auf dem Eventvorplatz des Geschichtsparks Bärnau-Tachov fällt aus. Stattdessen gibt es ein Programm für die "staade Zeit".

Das Noris Quartett spielt am 14.Dezember im Museumslokal.
von Externer BeitragProfil

Die Entscheidung ist nach Auskunft von Projektleiterin Carina Wagner bereits vor einiger Zeit gefallen. Bei der Diskussion des Jahresprogramms habe sich die Frage gestellt, ob sich der Aufwand lohne. Ausschlaggebend waren letztlich die letztjährigen Erfahrungen, als die Organisatoren Pech mit dem Wetter hatten. "Es steckt in diesem Markt halt sehr viel Aufbau- und auch Abbauarbeit", erläutert sie. Und wenn sich dann der finanzielle Erfolg nicht einstelle, sei die Frage, ob es sinnvoll sei, dafür so viele Helfer einzusetzen.

Weihnachtsführungen

Das Team hat deshalb umgeplant und präsentiert kurzerhand ein neues Programm. "Die Weihnachtsführung durch den Park war in den vergangenen Jahren besonders gefragt und hat die Teilnehmer begeistert", sagt Stefan Wolters, Archäologe und wissenschaftlicher Leiter des Geschichtsparks. Der Park öffnet daher an zwei Adventswochenenden (30.11./1.12. und 14./15.12.) seine Tore. Offene Führungen gehen dabei dem Ursprung von Weihnachten und mittelalterlichen Weihnachtsbräuchen auf den Grund: Sonntag, 1.12., Samstag, 14.12., Sonntag, 15.12. jeweils um 14 Uhr, Kosten 2 Euro, zzgl. zum regulären Parkeintritt. Treffpunkt am Eingang des Geschichtsparks.

Das Museumslokal verwöhnt seine Gäste mit warmen Getränken, klassischen Schmankerln und einem besonderen Kulturprogramm am Samstagnachmittag.

Kulturell einiges geboten

Schriftstellerin Gudrun Müller liest am Samstag, 30.11., von 16 bis 18 Uhr in der Museumsgaststätte aus ihren Goldsteignovellen, wovon eine im Geschichtspark ihren Anfang nimmt. Begleitet wird sie mit volkstümlichen Dudelsackklängen von Luisa Beck. Der Eintritt ist frei.

Zur Einstimmung auf das Beethoven-Jubiläumsjahr 2020 finden am dritten Adventswochenende überall in Deutschland Hauskonzerte statt. Die Museumsgaststätte beteiligt sich an der Aktion und konnte für den 14.Dezember das Noris Quartett aus Nürnberg gewinnen. Bei ihrem "Flickwerk eines Wahnsinnigen" steht das 8. Streichquartett Op. 59 Nr. 2 von Ludwig von Beethoven im Zentrum. Das Konzert startet um 16 Uhr, Eintritt frei. Welche Jahreszeit eignet sich besser als der Winter, um die traditionellen Hutzaabende wieder ins Leben zu rufen. Beisammensitzen, plaudern, kreativ sein und sich von anderen inspirieren lassen. Alle sind willkommen, um am 29. November und 13. Dezember ab 16 Uhr bei Glühwein und Cocktails in geselliger Runde ihren Handarbeiten oder Basteleien nachzugehen.

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.