11.05.2019 - 10:11 Uhr
BayernOberpfalz

Elektroschrott fängt Feuer - Brand in Aschaffenburg

Bei einer Recyclingfirma in Aschaffenburg (Unterfranken) brach ein Feuer aus. Menschen befinden sich nicht in Gefahr. Anwohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten.

Ein Blick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr.

In Aschaffenburg ist bei einer Recyclingfirma im Leiderer Hafen ein Brand ausgebrochen. Das Feuer sei laut dem Polizeipräsidium Unterfranken kurz nach 5 Uhr am Samstag der Integrierten Leitstelle gemeldet worden. Wie infranken.de berichtet, geriet auf den rund 600 Quadratmetern Elektroschrott in Brand.

Die städtische Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot von rund 100 Einsatzkräften an, die sich umgehend um die Brandbekämpfung kümmerten. Sie hatte den Brand schnell unter Kontrolle.

Es wurde niemand verletzt, Menschen befinden sich nicht in Gefahr, auch für Anwohner bestehe kein Risiko durch Schadstoffe. Eine Messung des Rauchs auf schädliche Stoffe sei negativ verlaufen. Dennoch seien die unmittelbaren Anwohner gebeten worden, Fenster und Türen geschlossen zu halten, um ein Eindringen des Rauchs zu verhindern. Im Hafengebiet kommt es zu Verkehrsbehinderungen.

Die Löscharbeiten der Feuerwehr werden vermutlich bis in die Nachmittagsstunden andauern. Was den Brand ausgelöst hat und wie hoch der Schaden ist, ist zunächst noch unklar. Die Kriminalpolizei Aschaffenburg übernahm die Ermittlungen.

Lesen Sie hier den Artikel über den Brand in Aschaffenburg auf infranken.de

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.